Augsburger Werk produziert für externe Kunden Fujitsu wird EMS-Dienstleister

Am Standort Augsburg entwickelt und fertigt Fujitsu PC-Mainboards.
Am Standort Augsburg entwickelt und fertigt Fujitsu PC-Mainboards.

Nachdem Fujitsu bereits seit geraumer Zeit nicht nur eigene Produkte sondern auch für Partner fertigt, öffnet das Unternehmen seine Augsburger Produktion nun auch für externe Kunden und positioniert sich als EMS-Dienstleister.

Zum Leistungsspektrum zählen Design- und Entwicklung,  Einkaufsdienstleistungen, Elektronikfertigung und Systemassemblierung, Software-Load und Integrationsleistungen, Logistik sowie ergänzenden Services im Customizing und Recycling. Außerdem erbringt Fujitsu im hauseigenen, nach ISO/IEC 17025 akkreditierten Testlabor Prüfdienstleistung und Produktzulassungen für weltweite Märkte.

Punkten will Fujitsu vor allem durch Flexibilität: In Augsburg werden in unterschiedliche Losgrößen von der kleinen Steckkarte bis zum großen Server-Board, vom Notebook bis hin zum 19-Zoll-Racksystem verschiedenste Komponenten und Systeme hergestellt. Modulare, produkt-spezifische Prüfkonzepte und integrierte Q-Regelkreise, sowie ein nach Lean-Gesichtspunkten ausgerichtetes Produktions-System gewährleisten die hohe Qualität und die termingerechte Bereitstellung der Produkte. Prozessabläufe werden hierbei beständig optimiert und den wechselnden Anforderungen angepaßt. Dies zeigt sich beispielsweise in der durch besonderes Desingn-Know-How ermöglichten Bauteilreduktion bei den hauseigenen System-Boards und damit weniger termischem Stress in der Produktion oder dem hohen Automatisierungsgrad in der Fertigung.


Bilder: 16

Mainboard-Fertigung bei Fujitsu

Als letzter großer Hersteller fertigt Fujitsu PC-Mainboards in Deutschland. Sie werden auch für Industrie-PCs eingesetzt.