Bestückung Fuji feiert 40.000 NXT-Module

Mit nun 40.000 Modulen im Feld ist die NXT die erfolgreichste Plattform von Fuji Machine.

Für Fuji Machine hat das Jahr 2013 fulminant begonnen: Der SMT-Maschinenbauer hat das 40.000ste Modul seiner Flaggschiff-Maschine NXT ausgeliefert - und das bereits zwei Jahre nach dem Meilenstein von 30.000 Modulen.

Mit nun 40.000 Modulen im Feld ist die NXT die erfolgreichste Plattform von Fuji Machine. Seit der Markteinführung der NXT Serie im Jahr 2003 hat die sich das Konzept der modularen NXT Bestückungsmaschine sehr gut in der SMT-Industrie etabliert und das Attribut »modular« wahrlich verdient: Die Maschinenplattform lässt sich durch die Anzahl der Bestückmodule beliebig in punkto Durchsatz oder Anzahl der Feederstellplätze skalieren.

Und auch bei der Vielseitigkeit lässt die NXT keine Wünsche offen. »Innovationen auf dem Bauteil-Sektor erfordern ein komplettes Umdenken bei den bisherigen Bestücksystemen«, erklärt Klaus Gross, Geschäftsführer von Fuji Machine Europe. »Viele Funktionen gehen mittlerweile weit über das eigentliche Bestücken hinaus: Lotpastendruck, Inspektion, Dispensing und die Verarbeitung von LEDs, um nur einige Beispiele zu nennen.«

Die Bestückmaschine wird mehr und mehr zum Universalgenie, das auf einer Plattform möglichst viele Prozessschritte abdecken kann: ob Visionsysteme oder hochwertige Kamera-Beleuchtungssysteme, die die unterschiedlichen Bauteilkontraste fehlerfrei verarbeiten.
Seine NXTII Plattform hat Fuji Machine nach diesem Motto zum universellen Alleskönner ausgebaut: Die SMT-Plattform kann nicht nur bestücken, sondern auch drucken und inspizieren. Die aktuelle NXT II unterstützt alle neuen Technologien, wie etwa die Bestückung von 01005 Bauteilen, PoP oder die Bare-Die-Bestückung.

Die NXT gibt es übrigens auch als »compact« Ausführung: Die kleinere Schwester der NXT braucht nur etwa 26 Prozent so viel Stellfläche wie die große NXT und ist laut Gross für etwa 88 Prozent aller Anwendungen in Europa ausreichend. Modular erweiterbar ist die NXT compact genauso wie die Normalversion.