Dirk Zimanky wird CEO beim Schweizer EMS-Dienstleister Enics Führungswechsel bei Enics

Dirk Zimanky wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Präsidenten und CEO von Enics ernannt.

Seit 1. Oktober hat der Schweizer EMS-Dienstleister Enics AG einen neuen Chef: Dirk Zimanky wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Präsidenten und CEO des Unternehmens ernannt. Er folgt Reijo Itkonen, nach, der sich Mitte nächsten Jahres in den Ruhestand verabschieden wird. Bis dahin wird er seinen Nachfolger bei der Übernahme der Verantwortlichkeiten unterstützen.

Dirk Zimanky ist einer der Mitgründer von Enics und verbrachte sein gesamtes Geschäftsleben in der EMS-Industrie. In den letzten sechs Jahren leitete er bei Enics erfolgreich den Bereich Customer Relationship Management. Davor war er in verschiedenen Führungspositionen bei Elcoteq und Stephan Elektronik tätig.

Die Ernennung Zimankys stelle den reibungslosen Übergang der Verantwortlichkeiten sicher, weil er einer der  »Hauptarchitekten« der Strategie, Werte und Kundenbeziehungen des Unternehmens sei, so Itkonen. Zimansky will den Fokus auf die Bereiche Industrie- und Medizin-Elektronik weiter vertiefen.