Mitsubishi Materials Explosion in Fabrik für Materialien für Solarmodule und ICs

Eine Explosion in im Werk in Yokkaichi von Mitsubishi Materials Corp. hat fünf Todesopfer gefordert, weitere Mitarbeiter sind verletzt worden.

Die Explosion ereignete sich am Donnerstag um 2 Uhr nachts Ortszeit. Ein Feuer ist nicht ausgebrochen.

Das Werk, das sich 350 km westlich von Tokio befindet, produziert unter anderem Materialien für die Fertigung von Halbleiter-Chips und Solarmodulen. Zu den Produkten, die Mitubishi Materials anbietet gehören polykristallines Silzium, Materialien für MOVCD, Sputter-Targets, Lead-Frame-Materialien und Lötmaterialien.