Neu im Programm: Quarze und Oszillatoren Würth akquiriert IQD

Auf 44-jähriges Know-how bei Oszillatoren blickt die in UK ansässige IQD Frequency Products Ltd zurück: (v.l.n.r.) Colin Smith (IQD), Tanja Hochschild (Würth), Paul Fear (IQD), Peter Schlechtinger (Würth), Jennie Bennett (IQD) und Martin Warrington (Würth)
Auf 44-jähriges Know-how bei Oszillatoren blickt die in UK ansässige IQD Frequency Products Ltd zurück: (v.l.n.r.) Colin Smith (IQD), Tanja Hochschild (Würth), Paul Fear (IQD), Peter Schlechtinger (Würth), Jennie Bennett (IQD) und Martin Warrington (Würth)

Oszillator-Spezialist IQD Frequency Products wird von der Würth Elektronik eiSos Gruppe übernommen.

Mit der Akquisition von IQD erweitert die Würth-Gruppe ihr Portfolio an passiven (elektronischen und elektromechanischen) Bauteilen um Quarze und Oszillatoren. Oliver Konz, CEO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, bezeichnet IQD als ein »höchst innovatives Unternehmen mit führenden Technologien und Bauteilelösungen, das unser Angebot konsequent erweitert«. Vor allem freut er sich auf »wertvolle Ergänzungen« für IoT-, WiFi-, GPS- und 5G-Anwendungen.

Thomas Schrott, CEO Würth Elektronik eiSos Gruppe, führt als weiteren Grund für die Übernahme an, dass bei IQD »persönliche Beratung und Begleitung des Kunden von der Produktidee bis hin zu Prototyp und Serienfertigung zum Geschäftsmodell gehören.«

Laut Alexander Gerfer, CTO der Würth Elektronik eiSos Gruppe, »bauen wir unser Angebot und unsere Kompetenzen im Bereich Wireless- und Frequency-Control-Lösungen stetig aus«. So habe der Zukauf von AMBER wireless im Jahr 2016 Würths Position bei Funkmodulen gestärkt, »und IQD ist unsere erste Wahl bei Resonatoren«. Weitere Gründe für den Zukauf waren das nach ISO 9001, TS16949 und AEC-Q200 zertifizierte Qualitätsniveau »und der gute Ruf, den das Unternehmen weltweit genießt«.

Für Paul Fear, bisher Managing Director bei IQD Frequency Products Ltd, »ist Würth Elektronik eiSos der ideale Partner, weil wir gleich ticken, der Kunde steht im Fokus«. Mit der globalen Vertriebsstärke von Würth »werden wir weiter wachsen und unsere innovativen Produktlösungen konsequent ausbauen«. Als Folge des Zukaufs könne IQD noch umfangreicher in Technologie- und Produktentwicklung investieren, was letztlich »Sicherheit für Kunden, Unternehmen und Mitarbeiter schafft«.

IQD ist mit 44-jähriger Expertise einer der führenden Hersteller frequenzgebender Bauteile in Europa und weltweit in über 80 Ländern aktiv. Das Unternehmen mit Sitz im britischen Crewkerne entwickelt, fertigt und vertreibt Quarze, Oszillatoren, VCXOs, TCXOs, OCXOs, GPS-synchronisierte OCXOs und Rubidium-Oszillatoren. Überdies werden auch kundenspezifische Produktlösungen offeriert. Zielmärkte sind Industrie, Communications, Consumer, Automotive, Luftfahrt und Medizin.