Fischer Elektronik Weitere Gehäuse-Varianten der Tondo-Familie

In Fischers Kleingehäuse Tondo lassen sich Folientastaturen oder Frontfolien einbauen.
In Fischers Kleingehäuse Tondo lassen sich Folientastaturen oder Frontfolien einbauen.

Fischer Elektronik hat die Gehäusefamilie Tondo um neue Varianten erweitert. Die vielseitig einsetzbaren, ergonomisch geformten Aluminiumkleingehäuse mit integrierten innenliegenden Führungsnuten zur Aufnahme von Standard- oder ungenormten Leiterplatten gibt es in 1,6 und 1,8 mm Materialstärke.

Das Programm von Fischers Tondo-Serie erstreckt sich weiterhin auf vier unterschiedliche Größenvarianten, zwei Oberflächenausführungen (naturfarbig und schwarz eloxiert) sowie sieben Längen (50, 80, 100, 120, 160, 200, 220 mm).

Neben den Standardfarben (türkisblau, erikaviolett, ultramarinblau, kaminrot und narzissengelb) lassen sich die in den Gehäuseprofilen integrierten Designleisten aus Kunststoff (UL94-V0) in vielen anderen RAL-Farben realisieren. Zusätzlich können die Gehäuse auf Kundenwunsch in anderen Längen, Oberflächen, mit zusätzlicher mechanischer Bearbeitung oder Bedruckungen angefertigt werden.

Die besondere Geometrie der Gehäuseprofile ermöglicht die Aufnahme von Folientastaturen und Frontfolien.

Geliefert werden die Kleingehäuse Tondo als zerlegter Bausatz inklusive Deckelplatten und Montagematerial.