Berater und Partner im Markt: die WDI AG Trendsetter passive Bauelemente?

Frequenzbestimmende Bauelemente (FCP) von WDI.
Frequenzbestimmende Bauelemente (FCP) von WDI.

Wohl eher nicht. Oder doch, aber nicht direkt. Auch die passiven Bauelemente folgen den Trends elektronischer Entwicklungen und Anforderungen des Marktes. Auch bei passiven Bauelementen gibt es keinen Stillstand.

Dafür sorgen neue Entwicklungen, neue Technologien und an die Bedürfnisse eines globalen Marktes stetig weiterentwickelte und angepasste Produkte.Passive Bauelemente sind bei vielen Anwendern oftmals in der Kategorie der klassische C-Teile angesiedelt. Geeignet für Logistikkonzepte, unbedeutend, Schüttgut, billig, langweilig und kaum erklärungsbedürftig. Doch sind viele passive Bauelemente häufig erklärungsbedürftiger und schwerer zu beschaffen, als vermutet – vielleicht auch, weil häufig aufgrund der Wertigkeit der Auswahl- und Beschaffungsprozess recht spät im Verlauf der Projekte angegangen wird und dann bei Lieferzeiten von zehn Wochen und mehr der große Aha-Effekt einsetzt, auch nicht selten fast Panik ausbricht, weil durch diese kleinen Fehlteile ein teurer Bandstillstand droht.
 

Berater mit System, Partner der Anwender

Die WDI AG hat sich über die letzten fast 30 Jahre in den Bereichen der frequenzbestimmenden Bauelemente (FCP) sowie der passiven und elektromechanischen Bauteile (PEMCO) stetig und gezielt weiterentwickelt und sich mit einem breiten Sortiment an Komponenten und namhaften Lieferanten spezialisiert. Angefangen mit der Beratung beim Design-In, der Bauteileauswahl, der Bemusterung und Belieferung von der Vor- bis hin zur Großserie, steht die WDI AG ihren Kunden und Bestückungspartnern mit Rat und Service stets zur Seite. »Wir positionieren uns bewusst nicht als klassischer Distributor, gar als Broadliner, sondern als Systemberater mit umfangreichen Dienstleistungen«, so Falko Ladiges, Leiter des Produktmarketings PEMCO bei WDI. »Denn ohne präzise Detailkenntnisse der heute verfügbaren und kommenden Technologien ist keine erfolgreiche applikationsspezifische Beratung möglich. Dies ist zwar sehr zeitaufwendig, doch am Ende stehen die erfolgreiche und zielgerichtete Problemlösung und der Erfolg des Kunden im Vordergrund, denn das macht auch die WDI AG nachhaltig erfolgreich in diesem Bereich«, erläutert Ladiges.

Im Bereich der frequenzbestimmenden Bauelemente (Quarze & Oszillatoren) hat sich die WDI AG über die Jahre fest als kompetenter Berater und Partner im Markt etabliert. Doch die WDI AG ist keinesfalls ein reiner Spezial-Distributor für erwähnte Taktgeber, sondern auch im Bereich der passiven und elektromechanischen Bauteile, kurz PEMCO, mit über 30 ausgewählten Franchises vertreten. Hierzu gehören klassische passive Bauelemente wie Widerstände, Kondensatoren, Induktiviäten und Potenziometer, aber inzwischen auch Bauteile für den Schaltkreisschutz, Dioden, Batterien und Akkus, HF- und Mikrowellenbauteile sowie auch ein gut abgestimmtes Portfolio der Elektromechanik – mit diskreten Buchsen und Stiften, Federkontakten, Abstandsbolzen und speziellen Schrauben, um nur einen Teil zu nennen.