Touch verdrängt Elektromechanik nicht Schalter und Tasten – quicklebendig!

Auch bei Schaltern und Tasten tut sich einiges, wie die Not-Halt-Tasten und Drucktaster der Serie »mYnitron« von Schlegel Elektrokontakt zeigen.
Auch bei Schaltern und Tasten tut sich einiges, wie die Not-Halt-Tasten und Drucktaster der Serie »mYnitron« von Schlegel Elektrokontakt zeigen.

Obwohl Touch- und neuerdings auch Augmented-Reality-Bedienkonzepte in immer mehr Fabrikhallen vordringen, werden sie klassische elektromechanische Bedienelemente wie Schalter, Tasten, Tastaturen und Joysticks nicht komplett ersetzen.

Die Touch-Bedienung, ob mit oder ohne Multitouch, gehört bei industriellen HMI-Panels mittlerweile zum guten Ton. Sie kann aber nicht alle Anforderungen erfüllen, so dass in manchen Anwendungen elektromechanische Bedienelemente unentbehrlich bleiben, sei es als Not-Aus-Taster, für Blindbedienung oder für sichere Zweihandbedienung. Konsequenterweise sind in Industrie und Medizin sowie in Fahrzeugen immer häufiger Bedien-Panels gefordert, die sowohl ein Touchscreen als auch einzelne Schalter und Tasten, einen Not-Aus-Taster, einen Schlüsselschalter, einen Drehknopf oder eine komplette Tastatur umfassen. Vor allem in mobilen Arbeitsmaschinen, aber auch in anderen Anwendungen finden sich außerdem immer öfter Joysticks mit integrierten Tastern und Dreh/Drück-Bedienelement.

Die Bildergalerie zeigt einige Produktneuheiten bei elektromechanischen Bauelementen – der Markt ist in Bewegung!

Bilder: 13

Schalter und Tasten – quicklebendig!

Obwohl Touch- und neuerdings auch Augmented-Reality-Bedienkonzepte in immer mehr Fabrikhallen vordringen, werden sie klassische elektromechanische Bedienelemente wie Schalter, Tasten, Tastaturen und Joysticks nicht komplett ersetzen.