TE Connectivity Neuer Standard für miniaturisierte Industriesteckverbinder

International Electrotechnical Commission übernimmt Mini-IO als Standard.
International Electrotechnical Commission übernimmt Mini-IO als Standard.

Die International Electrotechnical Commission (IEC) erkennt den Mini-IO-Steckverbinder von TE als internationalen Standard an.

Steckverbinder in industriellen Awendungen sind typischerweise in rauen Umgebungen hohen mechanischen Beanspruchung ausgesetzt. IEC 61076-3-122 definiert deshalb Mindestanforderungen für miniaturisierte Steckverbinder in der Industrie und gewährleistet so Sicherheit durch übereinstimmende Leistungs- und Interoperabilitätskriterien.

»TE ist erfreut, dass der Mini-IO mit Abschluss und Veröffentlichung der IEC 61076-3-122 der erste standardisierte miniaturisierte Steckverbinder für industrielle Kommunikationsanwendungen für eine IP20-Umgebung ist. Der Steckverbinder ermöglicht durch seine geringen Abmessungen kleine Gerätegrößen und damit auch eine höhere Packungsdichte in Schaltschränken«, so Günter Feldmeier, Global Leader Standardization & Consortia der Geschäftseinheit TE Industrial.

Im Hinblick auf aktuelle Anwendungen in Industrieautomatisierungssystemen wie Mechatrolink und Varan fügt Feldmeier hinzu: »Die Zuverlässigkeit des Mini-IO in rauen Umgebungen wird bereits durch Industrieanwender belegt. Jetzt eröffnet der Standard die spannende Möglichkeit, den Einsatz in weiteren Öko-Systemen zu beschleunigen.«

Die Norm IEC 61076-3-122 kann über die IEC-Webseite bestellt werden. Dort steht auch eine Voransicht zur Verfügung.