Platz sparen in Rechenzentren Modulares Verteilsystem von Telegärtner

Das modulare Verteilsystem HD3 kann wahlweise mit Modulen für Glasfaser-, Twisted-Pair- und Koaxleitungen bestückt werden.
Das modulare Verteilsystem HD3 kann wahlweise mit Modulen für Glasfaser-, Twisted-Pair- und Koaxleitungen bestückt werden.

Je nach Bedarf lässt sich das HD³-Verteilsystem von Telegärtner mit unterschiedlichen Verkabelungsmedien bestücken. Module für Glasfaser-, Twisted-Pair- und Koaxleitungen können dabei nahezu beliebig gemischt werden.

Vor allem in Rechenzentren und großen Verteilerräumen können Anwender dadurch Platz sparen. Der 19’’-Baugruppenträger ist in den Ausführungen ½, 1 und 3 HE erhältlich. Er lässt sich von vorne und von hinten mit unterschiedlichen Modulen bestücken, die sich flexibel austauschen lassen. Im Schrank ist außerdem eine zurückversetzte Montage möglich. Für Glasfaserstrecken sind Module mit Kupplungen für Breakout-Leitungen erhältlich, mit integrierter Spleißkassette und FanOut-Module mit rückseitigem MPO/MTP-Anschuss. Bei Twisted-Pair stehen RJ45-Module und Kupplungen der Kategorie 6A und 8.1 zur Verfügung. Bei Koax sind verschiedene Steckverbindertypen möglich. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Mobilfunk- und Broadcast-Anwendungen.

Die Kabelführung können Anwender werkzeuglos abnehmen und eine Multifunktionsschiene sorgt für eine einfache Kabelabfangung. Außerdem lassen sich Haltewinkel montieren. Eine elektrisch leitfähige Oberfläche ermöglicht einen impedanzarmen Potenzialausgleich und erhöht – zusammen mit einer Anschlussreihe für die Potenzialausgleichsleitungen – die Funktionssicherheit.