Kabelbaum im Auto Mit Kupfer das Gewicht reduzieren

Die neuen »FLUY«-Leitungen aus Kupfer (linkes Bündel) sind im Vergleich zu konventionellen Kupferleitungen kompakter und leichter.
Die neuen »FLUY«-Leitungen aus Kupfer (linkes Bündel) sind im Vergleich zu konventionellen Kupferleitungen kompakter und leichter.

Neben Kabeln aus Aluminium für die Leichtbauweise im Auto bietet Leoni auch neue Kupferleitungen an, mit denen sich bis zu 1,5 kg in einem mittelgroßen PKW einsparen lassen.

Die neuen Kupferleiter mit der Bezeichnung »FLUY« verfügen über einen ultradünnen Mantel. Leoni bietet sie derzeit in Querschnitten von 0,35 mm2 bis 2,5 mm2 an, mit blanker oder verzinnter Litze.

Im Vergleich zu konventionellen Leitungen sind die »Fluy«-Leitungen mit einem speziellen PVC-Material isoliert, was eine Wandstärke von lediglich 0,16 mm zur Folge hat. Nach Angaben von Leoni reduziert sich der Durchmesser einer Einzelleitung um 11 Prozent. Die flächendeckende Verwendung dieser Leitung im Bordnetz könne den Durchmesser der Kabelbündel um bis zu 15 Prozent verringern. Die Gewichtsersparnis der Einzelleitung liegt laut Herstellerangaben bei rund 7 Prozent.Ein externes Labor hat die Validierung der neuen Leitung nach dem LV112-1-Standard erfolgreich abgeschlossen.

Die neuartigen »FLUY«-Kabel haben denselben Leiteraufbau wie die konventionellen Leitungen der »FLRY«-Serie von Leoni. Das hat den entscheidenden Vorteil, das bestehende Verarbeitungstechnologien und Kontaktteile auch weiterhin anwendbar sind.

Um seine Kunden weltweit mit den neuen Leitungen beliefern zu können, hat Leoni Fertigungskapazitäten für diese spezielle Produktlinie in Europa, Asien und Amerika aufgebaut. Die erste Serienverwendung ist für ein Premiumfahrzeug im Jahr 2017 geplant.