Hengstler Miniatur-Sicherheitsrelais mit vier Kontakten

Ein geringe Leistungsaufnahme von 730 mW zeichnet Hengstlers H-480-Familie der Relais mit zwangsgeführten Kontakten aus.
Ein geringe Leistungsaufnahme von 730 mW zeichnet Hengstlers H-480-Familie der Relais mit zwangsgeführten Kontakten aus.

Um eine 4-kontaktige Ausführung hat Hengstler die Sicherheitsrelais der Reihe H-480 erweitert. Laut Hersteller sind die bisherigen 6-kontaktigen Relais der H-480-Familie die derzeit weltweit kleinsten mit zwangsgeführtem Kontaktsatz.

Trotz ihrer Kompaktheit weisen die Relais von Hengstler eine verstärkte Isolierung zwischen allen Kontakten auf und erfüllen damit höchste Isolationsanforderungen. Die Relais der Serie H-480 mit kompakten Abmessungen (55 x 16,5 x 15,7 mm) adressieren Anwendungen mit wenig Bauraum. Weil sie mit unterschiedlichen Anordnungen der Lötanschlüsse lieferbar sind, lassen sie sich auch in bereits vorhandenen Leiterplatten-Layouts variabel einsetzen.

Ein weiterer Vorteil dieser Sicherheitsrelais ist ihre geringe Leistungsaufnahme von nur 730 mW, die einen energieeffizienten Einsatz ermöglicht. Trotz ihres niedrigen Stromverbrauchs können die Relais zuverlässig eine hohe Anzahl an elektrischen Schaltspielen durchführen (100.000 Schaltspiele bei 24 VDC/8 A, DC-1). Die mechanische Lebensdauer der Sicherheitsrelais ist mit mehr als 10 Millionen Schaltspielen ebenfalls sehr hoch.

Einsetzen lassen sich die Bausteine der H-480er-Serie in Umgebungstemperaturen von -25 bis +75 °C. Zu den typischen Anwendungen zählen Maschinensteuerungen in der Industrie, Personenaufzüge, Rolltreppen, die Bahn-Technik und  medizinische Geräte.