NPC-Stecker (NO Polish Connector) von 3M Glasfasern mit Ferrulenstecker in weniger als zwei Minuten verbinden

NPC-Steckverbinder; NPC steht für No Polish Connector
NPC-Steckverbinder; NPC steht für No Polish Connector

Überall dort, wo die äußeren Umstände eine Glasfaserkonfektionierung mit herkömmlichen Methoden kaum zulassen, können Anwender auf die NPC-Stecker von 3M zurückgreifen. Diese lassen sich ohne Poliervorgänge direkt auf das Kabel montieren. Wegen des Erfolgs erweitert 3M erneut die Typenvielfalt.

Mit seinen NPC-Steckverbindern deckt 3M heute nahezu alle FTTx-Bereiche ab. Aktuell legt das Unternehmen nach mit SC- und LC-Steckverbindern für die Montage an 1,6-mm- und 3-mm-Kabeln sowie Steckern in ST-Ausführung (für 250/900-µm-Coating) für Single- und Multimode-Anwendungen.

Bei schwierigen Montagebedingungen, z.B. unter »Wind und Wetter«, bieten die SC- und LC-Steckverbinder von 3M doch erhebliche Vorteile. Denn im Gegensatz zu anderen Steckverbindertypen lassen sie sich ohne Poliervorgänge oder spezielle Klebstoffe direkt an das Kabel montieren. Ohne zusätzliche Faserablage ist es somit möglich, Industriemaschinen direkt anzuschließen oder Telekommunikationseinrichtungen zu verkabeln. Die niedrige Einfügungsdämpfung wirkt sich vorteilhaft aus auf die Zuverlässigkeit und die Sicherheit der Installation – insbesondere auch auf den Langzeiteinsatz.

Zeitaufwand? Weniger als zwei Minuten!

Und so funktioniert die Direktmontage der Glasfasersteckverbinder: Bei der Montage des Steckers muss lediglich die abzuschließende Faser abgesetzt, mit 8 mm Länge vom Faserende zum Coating gebrochen und bis zum Anschlag in den Stecker eingeschoben werden. Ein spezielles Montagewerkzeug vereinfacht wesentlich die erfolgreiche Terminierung des Steckverbinders. Bei den Steckern für 250-µm- und 900-µm-Coating liegt dieses Werkzeug in jeder 60er Verpackung bereits bei. Somit ist es möglich, Glasfasern mit einem Ferrulenstecker in weniger als zwei Minuten zu verbinden.

Die Stecker bieten eine maximale Betriebssicherheit über einen Temperaturbereich von -40 °C bis +75°C.