Wechsel im Aufsichtsrat Generationswechsel bei Lapp

Siegbert Lapp: "Wir sind und bleiben ein Familienunternehmen."
Siegbert Lapp: »Wir sind und bleiben ein Familienunternehmen.«

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Lapp Holding ist Siegbert E. Lapp (62), bisheriger Vorstand für Innovation und Technik. Seine Mutter Ursula Ida Lapp (84) bleibt dem Familienunternehmen weiterhin als Ehrenvorsitzende verbunden.

»Dieser Generationswechsel ist ein wichtiger Schritt für unsere langfristige Nachfolgeplanung. Wir sind und bleiben ein Familienunternehmen. Dafür wollen wir auch weiterhin Verantwortung übernehmen«, betont Siegbert Lapp. Bereits seit 1980 hat er sich in das elterliche Unternehmen stark eingebracht zahlreiche Patente und Erfindungen beruhen auf seinen Ideen.»Ich freue mich auf die Herausforderung und werde das Unternehmen im Sinne meiner Eltern weiterführen und die notwendigen Impulse für ein nachhaltiges Wachstum unseres Familienunternehmens setzen«, verspricht Siegbert Lapp. Er hat zwei Söhne, die ebenfalls bereits Verantwortung im Unternehmen tragen. Neben seinen Aufgaben in der Lapp-Gruppe engagiert sich Siegbert Lapp unter anderem als Präsident des Vereins Kind e. V., der sich für bessere Kinderbetreuungsangebote nahe dem Arbeitsplatz von berufstätigen Eltern einsetzt.

Die Firmengründerin Ursula Ida Lapp bleibt dem Unternehmen als Ehrenvorsitzende des Aufsichtsrates weiterhin verbunden. Außerdem leitet sie gemeinsam mit ihren Söhnen die Oskar-Lapp-Stiftung. Diese wurde 1992 zu Ehren ihres Mannes Oskar Lapp gegründet, der an einem Herzinfarkt starb. Die Stiftung will jungen Wissenschaftlern zusätzliche Anreize bieten, sich gezielt in der Herz- und Kreislaufforschung zu engagieren.

Neuer Vorstand für Innovation und Technik, und damit Nachfolger für Siegbert E. Lapp, ist Georg Stawowy (45), der seit Oktober 2013 bei der Lapp Gruppe den Bereich Technik und Innovation in der Position des Chief Technical Officer verantwortet hat.