Damit nichts mehr verrutscht FPC/FFC-Stecker mit neuem Drehbügel-Mechanismus

Steckverbinder für eine einfache Kabeleinführung und einen sicheren Halt.
Steckverbinder für eine einfache Kabeleinführung und einen sicheren Halt.

Zur sicheren Kabeleinführung ist der neue FPC/FFC-Steckverbinder von Omron Electronic Components Europe mit einem speziellen, hinten liegenden Drehbügelmechanismus (»rotary backlock«) ausgestattet. Damit unterscheidet er sich von den sonst am Markt üblichen Typen.

Bei herkömmlichen Drehverschluss-Steckverbindern befindet sich der Drehschieber direkt an der FPC/FFC-Buchse. Das kann dazu führen, dass sich die Drehverriegelung durch Anheben des Kabels oder Gewaltanwendung löst. Das neue Design des Omron-Steckers zielt genau auf diese Fälle ab.

Der Mechanismus basiert auf einem unabhängig von der FPC/FFC-Buchse angeordneten Drehschieber zur Sicherung des FPC/FFC-Kabels. Ein deutliches Klicken nach der Betätigung bestätigt, dass der Riegel vollständig eingerastet ist. Das Produkt mit der Bezeichnung  »XF3M« eignet sich typischerweise für Verbindungen zwischen  LCD-Bildschirm und Leiterplatte. Neben den typischen Fernsehanwendungen rechnet Omron auch mit starkem Interesse bei spezifischen LCD-Anwendungen wie  Sicherheitssystemen und Gegensprechanlagen, GPS-Systemen, Messgeräten, medizinischen Instrumenten und Geräten für die Gesundheitspflege. Darüber hinaus eignet sich der Stecker für Board-to-Board-Verbindungen zum Beispiel in  Industrieausrüstungen, Haushaltsgeräten, Druckern  und Mobilgeräten.

Im verriegelten Zustand hat der Steckverbinder eine Höhe von 2,0 mm und eine Tiefe von 6,4 mm. Er verfügt über doppelseitige Kontakte zur Kabeleinführung von beiden Seiten. Um diese zu vereinfachen, lassen sich die Kabel im schrägen Winkel einsetzen, woraufhin der Steckverbinder sicher verriegelt. Ausgelegt ist er für bis zu 0,3 mm dicke FPC/FFC-Kabel. Er hat ein Rastermaß von 0,5 mm und 1,00 mm.