SEPA Europe Fokus auch auf Kühlkonzepte

Robert Cap, SEPA Europe
»Spannende Änderungen gab es im Bereich der Wechselstrom-lüfter in den letzten Jahren. Hier wird nach und nach der klassische, dafür günstige Wechselstrommotor dem effizienten, aber teureren EC-Motorprinzip weichen.«
Robert Cap, SEPA Europe »Spannende Änderungen gab es im Bereich der Wechselstrom-Lüfter in den letzten Jahren. Hier wird nach und nach der klassische, dafür günstige Wechselstrommotor dem effizienten, aber teureren EC-Motorprinzip weichen.«

Zwar gilt das Hauptaugenmerk von SEPA Europe vorrangig der Fertigung von Lüftern, »aber wir entwickeln und realisieren – auch in Kooperation mit Kunden – komplette Kühlkonzepte«, betont Robert Cap, Geschäftsführer der SEPA Europe GmbH.

Markt&Technik: Wie erreicht man denn technische Fortschritte bei Lüftern – etwa über die Variation der Rotorblätter?

Robert Cap, SEPA Europe: Weil wir nicht nur Lieferant von Lüftern sind, sondern auch von kompletten Kühlungslösungen, sehen wir die Fortschritte in diesem Markt nicht nur beim Lüfter. Fortschritte gab und gibt es beim Lüfter selbst, zum Beispiel im Bereich der Energieeinsparung – Reduzierung von aerodynamischen und elektrischen Verlusten, Gewichtseinsparung, interne Intelligenz –, aber auch um den Lüfter herum, etwa durch innovative Befestigungen zur Reduktion von Schock und Vibration auf den Lüfter. Spannende Änderungen gab es im Bereich der Wechselstromlüfter in den letzten Jahren. Hier wird nach und nach der klassische, dafür günstige Wechselstrommotor dem effizienten, aber teureren EC-Motorprinzip weichen.

Zum Thema Energieeffizienz haben Sie ein paar Schlagwörter genannt. Können Sie das konkretisieren?

Typischerweise ist es immer ein Zusammenspiel mehrerer Variablen, um einen verbesserten, also effizienteren Lüfter präsentieren zu können. Geringere Stromaufnahme kann durch ein Redesign der Motorelektronik, zum Beispiel Motortreiber- und Hall-IC, erreicht werden. Charmant und effektiv wird das aber erst in Kombination mit einer mechanischen Änderung des Rotors – etwa durch Gewichteinsparung und Flügeloptimierung. Aus der Kombination beider Ansätze kann eine interessante Einsparung bei der Stromaufnahme resultieren, teilweise auch mit Erhöhung der Luftleistung. Ein kleines Beispiel am Rande: In Deutschland hatten wir Ende 2016 40 Mio. Haushalte. Etwa 80 Prozent davon benutzen zumindest einen PC. Ich bin von einer durchschnittlichen Nutzung von zwei Stunden am Tag ausgegangen und habe unseren 40-mm-Eco-Lüfter mit dem bisherigen Modell verglichen. Bei etwa gleicher Luftleistung im Arbeitspunkt ergeben sich erstmal augen-scheinlich nur 0,1 W weniger Stromaufnahme, also 0,2 Wh bei unseren angenommenen 2 Stunden PC-Nutzung. Bei 32 Mio. Haushalten sind das aber 6,4 MWh Energieeinsparung am Tag – im Jahr 2336 MWh. Das entspricht etwa 32.000 km Laufleistung mit einem Elektroauto mittlerer Größe. Nebenbei bemerkt, ein PC hat in der Regel mehr als nur einen 40-mm-Lüfter an Bord, und es ist eine geringe PC-Nutzung nur für die Privathaushalte angenommen; das Beispiel zeigt also nur die oberste Spitze des Energie-Eisbergs.

Bauen Sie die Lüftermotoren selber? Oder werden sie zumindest nach eigenen Plänen gebaut?

Wir sind ein eigenständiges Unternehmen, das sich hauptsächlich auf den Vertrieb und die Versandlogistik von Lüftern, Zubehör und Kühlungslösungen spezialisiert hat. In unserem eigenen Labor werden neben der alltäglichen Qualitätsüberwachung auch neue Ideen entwickelt. Unsere Ingenieure erarbeiten zum einen eigene Ideen für den Markt, zum andern werden auch in Zusammenarbeit mit Kunden einzigartige Kühlkonzepte realisiert oder Anregungen für Produktänderungen an den Lüftern konzeptioniert. Unsere Produktänderungen beziehungsweise Neuvorschläge werden dann mit unserem langjährigen japanischen Partner Nippon Keiki Works Ltd., dem Entwickler und Hersteller der SEPA-Lüfter, gemeinsam bewertet. Aus diesem Prozess heraus entstanden auch gemeinsame Patente. Die finale Entwicklung und Fertigung der Lüfter selbst findet im asiatischen Raum statt. Bei uns erfolgt die Montage von kompletten Kühllösungen beziehungsweise teilweise die Konfektionierung der Lüfter-Litzen nach Kundenwunsch.