Für den prozesssicheren Einpressvorgang ept verbessert MicroTCA-AMC-Stecker

Der Steckverbinderhersteller ept hat seine Signalsteckverbinder für MicroTCA mit optionalen Zubehör optimiert. Zu Verfügung stehen die Steckverbinder jetzt auch mit zwei zusätzlichen Führungsstiften (Pegs).

Die Führungsstifte erlauben eine sichere Vorbestückung des Steckverbinders auf der Backplane, insbesondere bei der vollautomatischen Verarbeitung. Die MicroTCA-Steckverbinder mit Pegs lassen sich laut Angaben von ept in hohen Stückzahlen problemlos einpressen, ohne dass man dabei die filigranen Anschlusspins beschädigt. Die Pegs bieten vor allem bei der vollautomatischen Bestückung einen zeitlichen und damit auch wirtschaftlichen Vorteil.

Auch mit Pegs erfüllen die Steckverbinder, die 170 Kontakte auf kleiner Fläche bieten, die Vorgaben der PICMG-Spezifikation.