Highspeed-Schnittstelle COM-Express-Stecker für 10+GBit/s

Gute Signalintegrität auch bei hohen Datenübertragungsratenraten
Gute Signalintegrität auch bei hohen Datenübertragungsratenraten

Für die Datenübertragung von 10 GBit/s und mehr eignet sich das Steckverbindersystem Colibri von ept, das laut Firmenangaben zu anderen gängigen Steckern am Markt kompatibel und somit sehr flexibel einsetzbar ist.

Die Highspeed-Steckverbinder der Colibri-Baureihe von ept zeichnen sich in erster Linie durch eine optimierte Signalintegrität und ein robustes Design aus. Konzipiert für schnelle COM-Express-Anwendungen, sind zwei Versionen verfügbar, eine einreihige Version mit 220 Kontakten und eine zweireihige Version mit 440 Kontakten. Der Leiterplattenabstand beträgt je nach Ausführung 5 mm bzw. 8 mm. Damit eignen sich die Stecker beispielsweise auch für PCI-Express-Gen3-Anwendungen mit 8 GBit/s oder 10-GBit-Ethernet (10GBase-KR). Für die Simulation kundenspezifischer Designs kann ept die entsprechenden S-Parameter liefern.

Das zweireihige Steckverbinder-System, bestehend aus Plug und Receptacle, hat ein Rastermaß von 0,5 mm und wird per SMT-Technik verarbeitet, also direkt auf Leiterplatten verlötet. Bei der 440-poligen Version werden zwei 220-polige Colibri-Steckverbinder durch einen Bestückrahmen zusammengehalten. Dieser garantiert eine exakte Positionierung der beiden Bestandteile nach COM-Express-Vorgaben und wird nach dem Verlöten entfernt.

Die Colibri-Produkte sind zu den gängigen Steckverbindern am Markt kompatibel. Das wird durch Signalintegritätstests des Fraunhofer Instituts belegt, bei denen die Steckverbinder auch in Verbindung mit anderen COM-Express-Steckverbindern gute Ergebnisse erzielen.

Die Colibri-Steckverbinder von ept erfüllen alle Anforderungen der Spezifikationen von PICMG COM Express, SFF-SIG Core Express und nanoETXexpress.