Komax Wire Automatisierte Kabelsatz-Fertigung der nächsten Generation

 »Zeta 656« von Komax
»Zeta 656« von Komax

Bedingt durch immer mehr Funktionen im Auto, hat der Kabelsatz in den letzten Jahren an Umfang und Komplexität zugenommen – zugleich ist er deutlich schwerer geworden. Daher konzentrieren sich die Bemühungen der Automobilhersteller verstärkt darauf, das Gewicht des Kabelsatzes wieder zu reduzieren.

Dazu werden im Wesentlichen zwei Ansätze verfolgt: Kupferleitungen mit einem Querschnitt von derzeit  0,35 mm2 werden durch Miniaturisierung auf einen Querschnitt von 0,13 mm2 verkleinert. Gleichzeitig ersetzt man Kupferleitungen mit größerem Querschnittsbereich durch Aluminiumleiter. Das betrifft vor allem das Größensegment von 80 mm2  bis hinunter zu heute 2,5 mm2. Allerdings ist es eine Herausforderung, die Aluminiumleiter zu verarbeiten. Denn Aluminium hat erstens eine geringere Festigkeit als Kupfer, neigt zweitens zum Kriechen und birgt drittens das Risiko einer elektrochemischen Korrosion.

Komax zeigt auf den Maschinen Zeta 633/656, wie sich Kabelsätze mit miniaturisierten Komponenten und Leitungen vollautomatisch und mit hoher Qualität herstellen lassen. Hochpräzise Spindelantriebe auf allen Bestücker-Achsen ermöglichen ein zuverlässiges und prozesssicheres Bestücken von Gehäusen mit einem Rastermaß von 1,5 mm. Eine solche Präzision ist laut Komax bei manueller Kabelfertigung nicht zu erreichen und Falsch-Steckungen sind praktisch nicht zu vermeiden. Des Weiteren überwacht ein präziser Kraftsensor den gesamten Bestückungsvorgang und vergleicht die gemessenen Kräfte laufend mit den Vorgabewerten.

Außerdem hat Komax Prozesse entwickelt, mit denen sich Aluminiumleitungen vollautomatisch verarbeiten lassen. Anwendungsspezifisch konfiguriert eignen sich erstmals Standard-Maschinen von Komax Wire für die Verarbeitung des innovativen Kontaktierungssystems »LITEALUM« von TE Connectivity. Komax ist derzeit der einzige Maschinenhersteller, der entsprechendes Equipment für dieses Kontaktierungssystem anbieten kann.  Das Komax Wire System ist somit laut Herstellerangaben die erste Aluminiumkabel-Verarbeitungsmaschine am Markt, die für wichtige Automobilhersteller freigegeben ist.