Milliardenschwere Übernahme 7,2-Mrd.Dollar-Deal: Koch Industries übernimmt Molex

Der Steckverbinderkonzern Molex wird in den Besitz von Koch Industries übergehen. Für eine Summe von rund 7,2 Mrd. Dollar verleibt sich der Mischkonzern, der unter anderem im Erdöl- und Chemiegeschäft mitmischt, das Elektronik-Traditionsunternehmen Molex ein.

Beide Seiten sind sich einig, der Deal soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

„Nach 75-jähriger Unternehmensgeschichte war das eine schwere Entscheidung“, sagt Fred Krehbiel, Co-Chairman im Aufsichtsrat von Molex. „Dennoch sind wir überzeugt davon, dass dieser Schritt unseren Anteilseignern große Vorteile bietet.“

Molex soll als eine eigenständige Tochter und unter dem gleichen Management weitergeführt werden.  Auch das Headquarter bleibt in Lisle, Illinois, ansässig.