WDI/IQD VCXO auf MEMS-Basis

). Durch die Änderung der Spannung lässt sich die Nennfrequenz des Oszillators (Pullling) verändern.

Neben dem herkömmlichen MEMS-Oszillatoren der Serie IQMS-500 hat IQD (Vertrieb: WDI) ab sofort auch einen spannungsgesteuerten MEMS-Oszillator im Programm.

Durch die Änderung der Spannung lässt sich die Nennfrequenz des Oszillators (Pullling) verändern. Verschiedene »Pulling-Werte« von +-30 ppm, +-60 ppm, +-120 ppm bis hin zu +-240 ppm stehen zur Auswahl. Die Frequenzstabilität ist wählbar mit Werten von +-25 ppm, +- 30 ppm; +-50 ppm oder +-100 ppm über einen Arbeitstemperaturbereich von -20 °C bis +70 °C oder -40 °C bis +85 °C. Der Frequenzbereich geht von 1 MHz bis 110 MHz bei möglichen Versorgungsspannungen von 1,8 V, 2,5 V, 2,8 V sowie 3,3 V. Alle MEMS-VCXOs sind in kleinen Mengen für Prototypen kurzfristig lieferbar.