Industrietauglich TFT Ansteuerung über Computer-on-Module Starter-Kit

Ideal für eine einfache und schnelle Ansteuerung von TFTs ist das neue Ka-Ro Computer-on-Module TX53 (Vertrieb: Glyn) geeignet. Dank des leistungsstarken 1GHz Freescale i.MX535 Prozessors bleiben Anwender flexibel in der Auswahl ihres Betriebssystems.

Das Modul unterstützt sowohl Linux und Android als auch Windows Embedded Compact 7. Bei der Auswahl seiner Komponenten legt der Hersteller Wert auf maximale Industrie-Tauglichkeit. So können Displays bis zu einem Temperaturbereich von  -40°C bis +85°C angesteuert werden. Aufgrund der Langzeitverfügbarkeit von mehr als 7 Jahren ist das Modul sehr gut für den Einsatz in Industrie-Applikationen geeignet.

Mit dem Modul können Displays bis zu einer Auflösung von 1600x1200 Bildpunkten betrieben werden. Neben zwei digitalen- und einer analogen-, stehen optional auch zwei LVDS-Schnittstellen zur Verfügung. Ein Starterkit mit kompletter Entwicklungsumgebung und Software steht ebenfalls zur Verfügung. Die universell einsetzbare Basisplatine zum Modul kann auch für weitere Module aus dem Ka-Ro Programm genutzt werden. Hierzu ist lediglich ein Upgrade notwendig. Das Starterkit kann einfach an das GLYN/EDT Familienkonzept für TFTs angebunden werden. Die Displays des Familienkonzepts sind in den Größen von 3,5“ bis 7“ aufgrund einheitlicher Schnittstelle problemlos untereinander austauschbar.
Das ermöglicht Freiheiten in der Entwicklungsphase sowie bei einem späteren Re-Design.