Projekt von RS und Mattel Superman und Raspberry Pi springen aus der Stratosphäre

Inspiriert durch Felix Baumgartners Fallschirmsprung aus der Stratosphäre haben der Spielzeughersteller Mattel und RS diesen Sprung mit einer Superman Actionfigur nachgebildet. Mit von der Partie war auch der Raspberry Pi.

Um Superman in einer maßgeschneiderten Kapsel in die Stratosphäre und wieder zurück zu befördern, bildete RS ein Team mit Rlab, eine von Fachleuten betreute Community von Elektronik-Hobbyisten und Nachwuchsentwicklern, dem Modellentwickler Jude Pullen und dem Höhenballon-Bastler Dave Akerman.

Mehr Details erfahren Sie in unserer Bildergalerie:

 

 

Bilder: 3

Superman trifft Raspberry Pi

Zum gemeinsamen Sprung aus der Stratosphäre treffen sich Superman und der Raspberry Pi.

Nachahmer gesucht!

Die Kapsel wog rund 2,5 kg und flog mit einem Fallschirm langsam zur Erde zurück. Da die Temperaturen in der erreichten Höhe bis zu -60 °C erreichen können und Elektronik sich beim Betrieb erwärmt, war der sorgfältige Einbau innerhalb der Kapsel besonders wichtig. Daher wurden die Komponenten und Geräte vorher gründlich getestet, um sicherzustellen, dass sie bei den niedrigen Temperaturen ihre Betriebssicherheit erhalten. Der Flug dauerte einige Stunden, daher führte RS Experimente mit den Batterien durch, um sicher zu sein, dass die Kapazität während des Einsatzes ausreicht.

„Dieses Projekt zeigt, wie wirkungsvoll unsere führenden Design-Ressourcen im Zusammenspiel mit Raspberry Pi und 3D-Drucktechnologie sind und welche innovativen Ergebnisse sich damit in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Technologieexperten mit DesignSpark erzielen lassen“, sagte Pete Wood, DesignSpark Community Manager von RS Components.

RS hat das Videomaterial, alle Entwicklungsdateien, Stücklisten und Entwicklungsnotizen im DesignShare-Bereich von DesignSpark unter einer Open-Source-Lizenz, sodass andere Teams auf dieser Basis selbst ein ähnliches Projekt bauen können.

Weitere Informationen über das Projekt gibt es im Blog von Pete Wood.