Der FBDi informiert Seit Januar neue Anforderungen für Funkprodukte!

Die neuen Anforderungen gemäß der Norm EN 300 328 V1.8.1 sind seit 1.Januar 2015 Pflicht für alle Produkte, die von 2,4 - 2,4835 GHz funken. Darunter fallen Produkte, die WLAN, Bluetooth, ZigBee oder proprietäre Protokolle einsetzen.

Betroffen sind sowohl Inverkehr-Bringer als auch In-Betriebnehmer, zudem gibt es keine Ausnahmen – alle Module bzw. Geräte müssen ab sofort ausnahmslos diese neue Norm erfüllen. Die wichtigsten Änderungen sind die Limitierung des Duty-Cycles und das adaptive Frequenzhopping LBT (listen before talk).

Die EN 300 328 V1.81 beinhaltet auch geänderte Regeln und neue Prüfungen, welche Auswirkungen auf die CE-Konformitätserkärung haben. Da die Geräte vor Verkauf nach der passenden Frequenz getestet werden müssen, weist der FBDi in diesem Zusammenhang auf die eingeschränkte Verfügbarkeit akkreditierter Prüflabore hin.