Firmenjubliäum Schukat wird 50

Firmengründer Hans-Georg Schukat

Am 1. April vor 50 Jahren gründete Hans-Georg Schukat das Elektronikhandelsunternehmen Schukat. Vom Ein-Mann-Betrieb hat sich das mittlerweile in zweiter Generation geführte Familienunternehmen zur weltweit agierenden - und nach wie vor unabhängigen - Firma entwickelt.

Bilder: 3

Schukat feiert ein halbes Jahrhundert

Vor 50 Jahren gründete Hans-Georg Schukat sein Unternehmen am Standort Monheim.

Die Erfolgsgeschichte ‚Made in Monheim‘ beginnt in den 60er und ist klassisch für die engagierte Nachkriegsgeneration: Der aus Ostpreußen geflohene Rundfunkmechaniker Hans-Georg Schukat schließt 1956 das Ingenieur-Studium ab, steigt bei Siemens in Düsseldorf ein, um in der Nähe seiner Frau Hannelore aus Monheim tätig zu sein. 1962 folgt der Wechsel zur Luftfahrttechnik und 1964 der Einstieg in die Selbstständigkeit mit dem exklusiven Vertrieb von Vidicon-Röhren aus den USA an Siemens, zunächst aus der Dachkammer des eigenen Wohnhauses. Als Siemens kurze Zeit später die Röhren direkt bezieht, gewinnt Firmengründer Hans-Georg eine bis heute für Schukat electronic geltende Erkenntnis: Nie wieder eine Abhängigkeit von einem einzelnen Lieferanten oder Kunden.

Es folgen weitere Jahre harter Arbeit: Mit der HG Schukat electronic Import Export konzentriert sich der Unternehmer auf den Großhandel mit elektronischen Bauelementen. Bald schon bereist der Pionier mit den ausgezeichneten englischen Sprachkenntnissen die USA und Asien, besucht Messen und Handelskammern. Ab 1976 informiert Schukat über aktuelle Produkte in regelmäßigen Rundschreiben und Kurzkatalogen, die zunächst im Handbetrieb auf Matrizen abgezogen werden. Schnell etabliert sich das technisch orientierte Katalogkonzept im Markt.

Traditionelle Werte

Bis zum heutigen Tag ist die Schukat electronic Vertriebs GmbH ein unabhängiges Familienunternehmen, dessen Geschäfte seit 25 Jahren die Geschwister Edith, Bert und Georg Schukat in zweiter Generation führen. Die Grundsätze von Hans-Georg Schukats unternehmerischem Denken bleiben Leitbild für das Unternehmen: Fairness, Wertschätzung und Kontinuität. Hinzugefügt haben die Geschwister die Unabhängigkeit von Banken. Zur Firmenphilosophie gehören langfristige Beziehungen, sowohl zu Kunden und Lieferanten als auch zu Mitarbeitern. Es überrascht nicht, dass von 79 kaufmännischen Angestellten (einschließlich Abteilungsleitern) über die Hälfte ehemalige Azubis sind. Seit 2010 zeichnet die IHK Düsseldorf Schukat jedes Jahr für ‚herausragende Leistungen in der Berufsausbildung‘ mit ‚besonderer Anerkennung’ aus. „Die ‚alten Werte‘ wie Leistung, Vertrauen, Verbindlichkeit, Beständigkeit und die Zufriedenheit aller Mitarbeiter prägen das seriöse Bild unseres Unternehmens“, unterstreicht Prokuristin Edith Schukat.

Kontinuierliches Wachstum

Heute erzielt der Spezialdistributor für aktive, passive und elektromechanische Bauteile bemerkenswerte Kennziffern: ein Jahresumsatz von über 60 Mio. € mit einem Team aus 145 Mitarbeitern und 35 Azubis, bei knapp 5.000m2 Lager- und 2.000m2 Bürofläche. Schukat vertreibt rund 23.000 Artikel von 200 Herstellern (1/3 im Ausland mit Schwerpunkt Asien) an etwa 9.500 Kunden in 50 Länder weltweit. Vertretene Produktlinien wie etwa Sunon, Mean Well, Panasonic oder TSC genießen bei Industriekunden einen sehr guten Ruf. „Es ist nicht einfach, in unserer stark vom Wettbewerb geprägten Branche sein 50-jähriges Bestehen zu feiern. Das erfüllt uns mit großem Stolz und spornt uns für weiteres Wachstum an“, so Geschäftsführer Bert Schukat. „Wer sein Geschäftsmodell nicht ständig anpasst, verliert rasch den Anschluss an Trends wie den automatisierten Datenaustausch mit Geschäftspartnern über EDI oder webEDI im E-Commerce.“

Gut 95% der rund 23.000 Produkte führt Schukat in mittleren bis großen Stückzahlen ab Lager und liefert sie innerhalb weniger Stunden aus. Diese Logistik erfordert Spitzenverwaltung, wofür der gelernte Informatiker Georg Schukat verantwortlich zeichnet. Er treibt die Optimierung der betriebswirtschaftlichen Software ständig voran. Als weltweit erstes mittelständisches Unternehmen setzt Schukat SAP NetWeaver Business Warehouse, Powered by SAP HANA ein. Das Ergebnis ist eine vollständige Transparenz und hohe Flexibilität der Prozesse – somit kann der Distributor jederzeit auf ein ständig wechselndes Marktumfeld reagieren.

Umweltschutz ist Teil der Unternehmenskultur 

In Monheim gilt Schukat darüber hinaus seit jeher als Aushängeschild in Sachen Ökologie und Umweltschutz: Kataloge und Korrespondenzpapiere auf 100% Recyclingpapier, Energiespargebäude, zertifizierter Ökostrom, Biokaffee - und Geschäftsführer, die seit Jahren ins Büro radeln und zum Jubiläum 50 Bäume spenden.