RS Components erweitert DesignSpark PCB Converter für Google SketchUp

RS Components bietet der DesignSpark Community ein neues Entwicklungstool: Der PCB Converter für Google SketchUp importiert Files aus dem IDF-Format und ermöglicht das 3D CAD Design direkt aus dem Leiterplattendesign.

Dafür werden IDF-Files aus beliebigen CAD-Anwendungen in das COLLADA-Format gewandelt. Der PCB Converter steht kostenlos im RS DesignSpark Store zur Verfügung oder im Plug-in Bereich der Google SketchUp Website. Der PCB Converter bietet einen neuen Weg, um nahtlos vom ECAD- ins 3D MCAD-Design weiter zu gehen. Google SketchUp gilt als das beliebteste kostenlose 3D- Designwerkzeug und gewinnt auch unter Elektronik-Entwicklungsingenieuren für Elektronik immer mehr an Bedeutung. Das liegt nicht nur an seiner Funktionalität als CAD-Paket, sondern auch daran, dass viele seiner Funktionen und Anwendungen kostenlos verfügbar sind. Mit dem PCB Converter für SketchUp können die Nutzer IDF-Files importieren, ein Fileformat, das speziell für den Austausch von Daten zwischen Leiterplattenentwicklung und mechanischer Konstruktion zur Aufnahme der Leiterplatten entwickelt wurde. Die Entwicklungsingenieure können ihre Leiterplattendesigns in Google SketchUp exportieren, um die Kompatibilität mit den mechanischen Randbedingungen von Gehäusen und Montageeinrichtungen zu beurteilen. CAD-Modelle von Komponenten aus dem Produktprogramm von RS Components stehen auf der RS-Website in einem zu SketchUp kompatiblen Format (*.skp) zur Verfügung.