Glyn-Starterkit für EVE Ohne Grundkenntnisse Grafik, Sound und Touch programmieren

Die Embedded Video Engine (EVE) von FTDI vereint Display-, Audio- und Touch-Funktionen auf einem Chip. Für einen schnellen Einstieg in die Entwicklung mit EVE sorgt das Starterkit von Glyn: Bis 2. Oktober gibt es das Kit 5 Mal zu gewinnen.

EVE soll es den Entwicklern leichter machen, Display-Systeme schnell und kostengünstig zu entwickeln. Grafische Grundkenntnisse im Programmieren sind dafür nicht notwendig. Sein EVE-Konzept hat FTDI erstmals auf der embedded world 2013 vorgestellt. Der FT800 ist der erste Chip der EVE-Serie und ab sofort bei Glyn ab Lager verfügbar.
Die Datenverbindung erfolgt beim FT800 über SPI- oder I2C-Bus. Sowohl Hard- als auch Software hat der Hersteller auf ein Minimum reduziert.
Außer ein paar passiven Bauteilen sind keine zusätzlichen Komponenten erforderlich. Selbst ein externer Quarz ist nicht erforderlich. Mit Hilfe eines Baukastensystems werden aus einfachen aber mächtigen Befehlen die gewünschten Oberflächen zusammengebaut. Widgets enthalten komplexe grafische Objekte wie Uhren, Messinstrumente, Tastaturen und Slider, die der Entwickler mit Toucheingaben und Sounds verknüpfen kann. Zum Aufruf einer Uhr ist nur ein Befehl in der Form „Cmd_clock(Position,Optionen,Zeit)“ notwendig. Die Befehle kann man sich aus dem Programming Guide leicht selber erstellen.

EVE einfach und schnell starten

Für den leichten Einstieg sorgt das Glyn Evaluationboard GLYN EVB-EVE-FT800-V1. Es enthält alles, was für die Entwicklung mit EVE von Nöten ist: Das Entwicklungsboard mit EVE-Grafikcontroller, Spannungsregler und Audioverstärker, eine direkte Anschlussmöglichkeit für Glyn MCU-Boards und die Glyn/EDT-Displayfamilie sowie ein Softwarepaket das kompatibel ist zum FTDI Programming Guide. Glyn stellt alle Definitionen und etliche Demos als universellen C-Sourcecode zur Verfügung. Zusätzliche Software oder Lizenzen sind nicht erforderlich. Erhältlich ist das Kit für 50,00 plus MwSt. und Versand.
Das Evaluationboard ist bereits für folgende Mikrocontroller-Hersteller optimiert: Spansion/Fujitsu FM3, SiLabs/Energy Micro und Renesas. Aber auch andere Mikrocontroller-Hersteller sind über eine freie Steckerleiste mit dem Board kontaktierbar. Über das FTDI 3,3V MPSSE Kabel C232HM-DDHSL-0 lässt sich das Evaluationboard auch direkt mit dem PC verbinden.

Flexibel bei den eingesetzten Display-Größen

Elf Displays von 8,9cm (3,5“) bis 17,8cm (7“) – mit oder ohne Touch – lassen sich sofort an EVE anbinden. Das EVB-EVE-FT800-V1 verbindet alle Displays des Glyn EDT Displaykonzepts mit einem wählbaren Mikrocontroller und ist direkt an folgende Boards aufsteckbar:

MCU-Hersteller    Starterkit   

Silicon Labs             EFM32GG_STK3700   
                              EFM32WG_STK3800   
                              EFM32GGEVBGLYN   
                              EFM32WGEVBGLYN   

Renesas                 EVBRX63N-LIGHT   


PC                         C232HM-DDHSL-0   

Das Evaluationkit plus Display gewinnen

Glyn verlost 5x ein EVB-EVE-FT800-V1 + EDT 4,3“ WQVGA Display inklusive Gutschein für ein EVE-Seminar. Und so funktioniert die Teilnahme: Interessenten senden ein eMail mit Namen und Adresse mit dem Betreff »FTDI EVE« an ftdi@glyn.de.

Teilnahmeschluss ist der 2. Oktober. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Details zum Gewinnspiel gibt es auch auf der Glyn-Webseite.