Umfangreiches Update Neuer Raspberry Pi B+ mit zusätzlichen Anschlüssen

Mit dem neuen Raspberry Pi B+ bietet Farnell element14 ab sofort eine verbesserte Version des beliebten Mini-Computers an. Das neue Board kostet 38,09 Euro und verfügt über zusätzliche Sensoren und Funktionen. Am 31. Juli stellt Eben Upton den B+ in einem Webinar der element14 community vor.

Bilder: 6

Der neue Raspberry Pi B+

Was hat der Raspberry Pi B+, was sein Vorgänger nicht hat?

Mehr Power bzw. ein besseres Powermanagement und mehr Schnittstellen: Die vier USB-Anschlüsse können mit bis zu 1,2 A auch energieintensivere Geräte versorgen, ohne dass diese Netzstrom oder einen externen USB-Hub benötigen.
 
Mit dem erweiterten 40-Pin-GPIO kann das Board nun mit noch mehr Sensoren, Steckverbindern und Erweiterungen ausgestattet werden. Dadurch lassen sich komplexere Projekte mit dem Raspberry Pi realisieren. Die ersten 26 Pins sind identisch zum Raspberry Pi Model B, um eine komplette Rückwärtskompatibilität zu ermöglichen.
 
„Der neue Raspberry Pi B+ ist die erste komplette Überarbeitung eines der erfolgreichsten Technikprodukte der vergangenen Jahre“, sagt Clair Doyle, Global Head of Raspberry Pi bei element14, der führende Distributor des Mini-Computers. „Wir haben bereits ausgefallene Projekte für den Raspberry Pi gesehen. Das Modell B+ wird die Möglichkeiten allerdings noch erweitern. Außerdem bietet es völlig neue Wege, junge Leute zu begeistern.“
 
Der Raspberry Pi B+ basiert auf dem gleichen Broadcom BCM2835 Chipset mit 512 MB RAM wie sein Vorgänger. Mittels microUSB wird er mit Strom versorgt und zur Übertragung von Audio-Video stehen entweder ein HDMI-Anschluss oder ein Vierpolstecker zur Verfügung, der die vorigen Ports ersetzt. Der SD-Slot ist durch einen micro-SD-Slot ersetzt worden, um mehr Platz zu schaffen und das Board vor Schäden zu schützen. Das Modell B+ läuft nun mit 600mA im Vergleich zum Modell B mit 750mA.
 
Eben Upton, CEO von Raspberry Pi Trading, sagt: „Es ist überwältigend, welche Projekte mit den vorigen B-Boards umgesetzt wurden. Das Modell B+ hat jetzt das große Potenzial dank umfangreicherer Möglichkeiten weitere Innovationen hervorzubringen. Wir freuen uns, auch in Zukunft weiter mit element14 zusammenzuarbeiten und unser neues Board noch mehr Menschen näher zu bringen.“
 
Ende Juli wird Eben Upton den neuen Raspberry Pi B+ in einem Webinar vorstellen. Am 31. Juli 2014 präsentiert er dann die neuesten Funktionen und Fähigkeiten des B+ und demonstriert, wie sich mit der verbesserten Vielseitigkeit sowohl Basis- als auch Fortgeschrittenen-Projekte erweitern lassen: Die Anmeldung zum Webinar ist möglich unter www.element14.com/community/events/4117.
 
Seit der Markteinführung im Februar 2012 wurden vom Raspberry Pi über 3 Millionen Exemplare verkauft. Die element14 Community ist eine der führenden Adressen geworden, um sich über Raspberry Pi Projekt auszutauschen, zusammenzuarbeiten und auf dem neuesten Stand zu bleiben. Mit über 250.000 Mitgliedern ist element14 die größte Online-Community für Elektronikentwickler.