Hardware, Software und Services als Komplettpaket Mit RUTRONIK SMART ins IoT

Mit RUTRONIK SMART bringt Rutronik nach RUTRONIK EMBEDDED jetzt erneut ein gebündeltes Angebot abgestimmter Hardware, Software und Services auf den Markt. RUTRONIK SMART vereint komplette Lösungsansätze aus ausgewählten Sensoren, Wireless-Komponenten, Mikrocontrollern, Powermanagement und Sicherheitslösungen für Geräte innerhalb des Internet of Things (IoT).

Während sich RUTRONIK EMBEDDED  mit Embedded Boards, Storage, Displays, Wireless Modulen, Auto-ID Komponenten und spezifischen Peripherie-Komponenten an Industriekunden wendet, unterstützt Rutronik mit RUTRONIK SMART gezielt Hersteller von Geräten innerhalb des Internet of Things. Im Fokus stehen kleinere, häufig portable Geräte aus vier Segmenten:

•    Lifestyle, z.B. mit Wearable Electronics und anderen Sport-, Fitness- und Spiel-Anwendungen, Beacon- und Indoor-Navigations-Lösungen
•    Comfort, z.B. mit Lösungen für die Heimautomatisierung, Beleuchtungs- und Klimasteuerung und weiße Ware
•    Healthcare, z.B. mit Patienten-Monitoring, Hörhilfen, Diagnose-Waagen
•    Safety, z.B. Überwachungs- und Alarmsystemen, Track & Trace Lösungen, Rauchmeldern

Für die erforderliche Internetverbindung bietet Rutronik drei Lösungen: per Mobilfunk, per WiFi sowie per Smartphone über verschiedene Kurzstreckenfunkschnittstellen wie Bluetooth SMART und klassisches Bluetooth, NFC, ANT oder WiFi, z.B. von Nordic, STMicroelectronics, Microchip, Telit oder Redpine Signals.  

Essenziell für smarte Anwendungen ist zudem die Erfassung der Umgebung. Hierfür steht unter RUTRONIK SMART eine breite Palette an Sensoren zur Auswahl, darunter auch MEMS Sensoren von Bosch Sensortec und STMicroelectronics. Diese bieten z.B. Beschleunigungs- und Drucksensoren, Gyroskope, Mikrophone, Magnetometer sowie Sensor Hubs, auch Application Specific Sensor Nodes (ASSNs) genannt. Mit einem Beschleunigungssensor, einem Gyroskop und einem Magnetometer plus Mikrocontroller in einem Gehäuse haben sie bis zu 9 Degrees of Freedom. Optische Sensoren gibt es bei Rutronik von Osram und Vishay, magnetische Sensoren von Infineon und Micronas und MEMS Beschleunigungssensoren von Rohm/Kionix.  »Das Internet of Things ist bereits heute vorhanden. Mit RUTRONIK SMART wollen wir es gemeinsam mit unseren Kunden weiter ausbauen und seine Möglichkeiten ausschöpfen«, erläutert Andreas Mangler, Director Strategic Marketing and Communications bei Rutronik. »Doch es ist nicht trivial, ultra low power Applikationen oder ein passgenaues Sicherheitskonzept zu realisieren. Wir können unsere Kunden dabei umfassend unterstützen, weil wir für jede Komponente und jede Anwendung nicht nur die Bauteile, sondern auch die entsprechenden Fachleute haben. So sind wir trotz Broadlinertum oft spezialisierter als manche Spezialdistributoren.«