Ab sofort bei Schukat: Mini-Solarmodule von Q-mo Solar für tragbare Geräte

Schukat erweitert sein Lieferprogramm um monokristalline Solarmodule des deutschen Herstellers Q-mo Solar und baut im Zuge dessen sein Geschäft um den Bereich Energy Harvesting für Kleingeräte aus.

Die kleinen Module werden auf der Basis von monokristallinen Solarzellen entwickelt, die einen Wirkungsgrad von bis zu 18 Prozent erzielen.

Verfügbar sind ab sofort sechs verschiedene Standard-Solarpanels, deren Abmessungen von 16 mm x 27,5 mm bis 60 mm x 100 mm reichen. Mit PU-Beschichtung beträgt die Bauhöhe aller Module nur 1,8 mm. Im maximalen Leistungspunkt (MPP) können diese Solarpanels unter Standard-Testbedingungen (STC) je nach Type Ausgangsleistungen bis zu 1023 mW, Ausgangsspannungen von 0,55 V bis 4,4 V und Ausgangsströme von 30 mA bis 840 mA liefern. Die Solarmodule von Q-mo solar sind vor allem für die Integration in autarke elektronische Geräte und Kleinsysteme sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Betrieb konzipiert. So können sie z.B. die Akku-Lebensdauer in mobilen, akkubetriebenen Geräten erheblich verlängern. Die Standard-Solarmodule von Q-mo solar sind in Stückzahlen verfügbar und werden von Schukat bereits ab einem Stück ausgeliefert.

Der deutsche Hersteller Q-mo solar mit Sitz bei Berlin hat sich auf die Entwicklung und Herstellung kleinerer Solarmodule auf Basis monokristalliner Solarzellen mit hohen Wirkungsgraden spezialisiert. Dabei erfolgt die Fertigung von kleineren bis mittleren Stückzahlen durch Q-Mo solar in Deutschland, die Großserien-Herstellung in Fernost.