Neuer Sales Director für Deutschland Michael Jakal wechselt von Silica zu Future

Future Electronics erweitert seine Führungsmannschaft in Deutschland und hat Michael Jakal zum Vertriebsdirektor in Deutschland ernannt.

Mit dieser neu geschaffenen Position übernimmt er ab sofort die Verantwortung für alle Vertriebsniederlassungen von Future in Deutschland und wird zudem mit dem Ausbau der Key Accounts betraut. Die neue Führungsposition wurde geschaffen, um stärker für das Wachstum in Deutschland aufgestellt zu sein und die gesteckten Umsatzziele zu erreichen. Michael Jakal berichtet in dieser Funktion an Thomas Brachtel, der für die Geschäftsleitung von Future Electronics in der Region Zentraleuropa zuständig ist.

"Durch die unterschiedlichen Vertriebspositionen als Sales Director, die Michael Jakal im Lauf der letzten 13 Jahre bei Silica verantwortete, bringt er die richtigen Erfahrungswerte mit, um unser ungebrochenes Wachstum in Deutschland weiter voranzutreiben. Seine Kenntnis des deutschen Marktes ist der Schlüssel zum Ausschöpfen unseres bisher ungenutzten Potenzial in der Region," so Ralf Bühler, Managing Director Future Electronics EMEA.

Michael Jakal zu seiner neuen Aufgabe: "Die Aufstellung mit vertikalen Geschäftsbereichen bildet die Basis für das weitere Wachstum des Unternehmens in Zentraleuropa, das ich gerne mitgestalten möchte."

Als technischer Distributor setzt Future in seiner Vertriebsstrategie auf die Rolle der technischen Beratung. Um die wachsenden Anforderungen der Kunden an Beratung und Unterstützung im gesamten Design-Prozess zu unterstützen, hat Future unlängst mehrere Initiativen gestartet, unter anderem mit dem neuen Design Partner Programm oder der Zertifizierung als akkreditierter ARM Partner.