Verstärkung MB Electronic ist neues FBDi Mitglied

Der Fachverband Bauelemente Distribution FBDi erweitert seinen Mitgliederkreis um die MB Electronic AG, einem Spezialdistributor und Ingenieurbüro.

MB Electronic legt seinen Schwerpunkt auf Materialien, Bauelemente und Systeme in der Leistungselektronik. Kunden erhalten zusätzlich zur Beratung, Entwicklung und Planung von Lösungen auch Produkte aus den Bereichen Kerne, Kühlung und Widerstände. Dabei pflegt der Distributor enge Beziehungen zu renommierten Herstellern in Europa, USA und Fernost. Nach Serienstart stellt MB Electronic die Bauteileversorgung inklusive kompletter Logistik und Lagerhaltung sicher. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet, hat seinen Hauptsitz in München und agiert unabhängig.   
    
Als Spezialdistributor sieht sich MB Electronic mit branchenspezifischen Themen und strategischen Herausforderungen insbesondere bei Umwelt, Haftung und Qualitätsmanagement konfrontiert. Über die Mitgliedschaft im FBDI verspricht sich das Unternehmen Zugang zu Fachwissen in diesen Bereichen und einen verstärkten Informationsaustausch im Zuge der Arbeitskreise.   
    
"Die Mitgliedschaft eröffnet uns Zugriff auf ein breites Know-how, das uns bei unseren täglichen und strategischen Aufgabenstellungen unterstützt. Speziell im Bereich Umwelt könnten wir uns dieses selbst nur mit enormem Aufwand aneignen", so Julia Wanior, Vorstand MB Electronic AG. 
   
Seit seiner Gründung in 2004 hat sich der FBDi als Institution in der deutschen Elektroniklandschaft etabliert - als Diskussionsforum für Trends und Probleme, für die Lösungen im Sinne der Kunden gefunden werden müssen (u.a. Umwelt, Traceability, Produkthaftung) und für distributionsinterne Fragen (z.B. Mitarbeiterausbildung) sowie als Vertretung der Mitglieder gegenüber offiziellen Stellen. So nimmt der FBDi mit seinen Handlungshilfen zur Handhabung von EU-Umweltregularien (FBDi-Kompass, Leitfaden Traceability) eine richtungsweisende Position ein. Die Mischung aus großen Broadlinern mit Nischen- und Spezialdistributoren von unterschiedlicher Größe und Ausrichtung im FBDi schafft eine breitere Betrachtungsweise und den intensiveren Austausch in der Problemdiskussion. Für spezielle Themenkreise wie Traceability, Umwelt oder Ausbildung in der Elektronik-Komponenten-Branche existieren eigene Arbeitskreise. Über die regelmäßige Statistik und deren Verbreitung in den Fachmedien trägt der FBDi wesentlich zur Darstellung des Umfangs und der Signifikanz der Distribution für elektronische Komponenten in Deutschland und darüber hinaus bei.