„Made in Germany“ Intelligentes HMI-System für die erste Smart-Pumpe

Die erste Smart-Pumpe der Welt, Wilo-Stratos MAXO, wurde mit dem Preis „Design Plus powered by ISH“ ausgezeichnet
Die erste Smart-Pumpe der Welt, Wilo-Stratos MAXO, wurde mit dem Preis „Design Plus powered by ISH“ ausgezeichnet

MSC Technologies hat für die neue Pumpengeneration von Wilo ein smartes HMI-Interface entwickelt. Die Fertigung der Bedieneinheit mit großformatigem TFT-Display und kundenspezifischer Ansteuerelektronik erfolgt in der Fertigungsstätte von MSC Technologies in Freiburg.

Eine erfolgreiche und vertrauensvolle Partnerschaft von gut 25 Jahren ist die Basis für die jüngste Produktentwicklung, die MSC Technologies und Wilo mit weiteren Partnern realisiert haben. Das gemeinsame Projekt umfasst das neuartige Bedienteil für die neue Smart-Pumpe „Wilo-Stratos MAXO“, die gerade auf dem Markt vorgestellt wurde. Das Herz des HMI-Systems ist ein robustes 10,92 cm (4,3“) großes TFT-Display und eine komplett kundenspezifisch entwickelte Ansteuereinheit.

In der Vergangenheit war MSC Technologies für Wilo bereits ein zuverlässiger Distributionspartner, doch in den letzten Jahren hat sich das Unternehmen immer mehr als erfahrener Lösungsanbieter von komplexen Embedded- und Display-Systemen positioniert. MSC Technologies zeichnet sich jetzt sogar als Generalunternehmer für die Hardware des HMI-Systems der innovativen Heizungspumpe verantwortlich.

»Bei dem neuen Projekt können wir unser gesamtes Know-how in den Bereichen Displays, Embedded-Module und -Systeme bündeln und ausspielen. Mit unserer Engineering Leadership in Entwicklung und Fertigung sind wir bestens gerüstet, die Anforderungen von Wilo in puncto kundenspezifisches Design von Boards und moderne Display-Technologie zu erfüllen. Darüber hinaus haben wir die Erfahrung, beste Qualität made in Germany über die gesamte Lieferkette sicherzustellen«, unterstreicht Wolfgang Schuster, Senior Field Sales Engineer von MSC Technologies. MSC Technologies zählt zu den wenigen Unternehmen in Zentraleuropa, die in der Breite das Spektrum der Anforderungen moderner, intelligenter Anzeigesystemen voll abdeckt: von leistungsfähigen Displays mit oder ohne Touch-Technologie über Bonding-Technologien, der Steuerung durch Standardprozessormodule, Speicher und Wireless bis hin zur Systemintegration in die Anwendung des Kunden.

Die Spezialisten von Wilo bestätigen: »Mit der Entwicklung der Wilo-Stratos MAXO setzen wir einen neuen Meilenstein in der Geschichte der Gebäudetechnik, wie man es von einem Technologieführer unserer Branche erwarten kann. Wir arbeiten schon seit Jahren erfolgreich mit MSC Technologies zusammen und freuen uns, auf der Basis unserer Kernkompetenzen gemeinsam neue Technologien in wegweisende Produkte umzusetzen.«

Wilo ist ein führender Anbieter von Heizungspumpen und Klimatisierungs- und Wasserversorgungsanlagen. Das in Dortmund ansässige Unternehmen setzt mit der ersten Smart-Pumpe der Welt, der Wilo-Stratos MAXO, neue Maßstäbe im Hinblick auf System-Wirkungsgrad, Installation, Kundenkomfort und Benutzerfreundlichkeit. Unter einer Smart-Pumpe versteht Wilo eine neue Kategorie von Pumpen, die weit über die bislang angebotenen Hocheffizienzpumpen oder Pumpen mit Pumpen-Intelligenz hinausgeht. Wesentliche Merkmale sind die Kombination aus neuester Sensorik und innovativen Regelungsfunktionen, der bi-direktionalen Konnektivität, Aktualisierung durch Software-Updates sowie einer exzellenten Benutzerfreundlichkeit.

Die anwendungsgeführten Einstellungen des Setup Guides bieten eine intuitive Bedienbarkeit und somit eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Dank optimierten Energiesparfunktionen wie „Multi-Flow Adaptation“ und „No-Flow Stop“ sowie einem EEI ≤ 0,17 verfügt die Wilo-Stratos MAXO über einen hohen System-Wirkungsgrad. Mit „Dynamic Adapt plus“ passt sich die Pumpenleistung selbstständig ohne Eingabe eines Sollwertes an die veränderlichen Bedarfe des Systems dynamisch an. Neue Regelungsarten gewährleisten eine flexible Optimierung an alle Anwendungen. Mit konstanter Zieltemperatur oder konstanter Temperaturdifferenz lässt sich die Pumpe noch effizienter betreiben. Zudem unterstützt die Zieltemperatur-Regelung der Zirkulationspumpe die Vermeidung des Legionellenwachstums im Warmwassernetz. Zukünftig wird die Bedienung und Einstellung über eine eigens entwickelte App möglich sein, über welche die Pumpendaten unter anderem ausgelesen und für die Systemoptimierung genutzt werden können.

Aufgrund ihrer hohen Konnektivität lässt sich die Wilo-Stratos MAXO flexibel in verschiedene Industrie-4.0-Anwendungen einbinden. Durch neueste Kommunikationsschnittstellen wie Bluetooth zur Kommunikation im nahen Umfeld kann die Pumpe mit direkter Anbindung an mobile Endgeräte genutzt und mobil die Übersicht über Anlagenstandorte, Betriebszustände und Wartungsanforderungen abgefragt werden. Außerdem lassen sich verschiedene Konfigurationen vornehmen, die Systeme auswerten und eine Bereitschaftsplanung aktualisieren. Mit „Wilo Net“ steht eine neue Standardschnittstelle zur Vernetzung von Wilo-Produkten untereinander zur Verfügung, z.B. zur Multipumpensteuerung.