Von Low-Cost bis High-End »Grafik-to-go«

»Alles im Blick« haben die Besucher auf dem Glyn Messestand der embedded world: Der Distributor stellt seine eigenen »Grafik-to-go« Systeme vor.

Für alle, die eine Low-Cost-Alternative benötigen, empfiehlt Glyn die Embedded Video Engine EVE von FTDI. Sie vereint Grafik- (QVGA/WQVGA), Audio- und resistive Touch-Funktionen in nur einem Bauteil. Ziel von EVE ist es, schnell und kostengünstig zu einer ansprechenden grafischen Lösung zu gelangen. Grafische Grundkenntnisse im Programmieren sind nicht notwendig. Mit Hilfe eines Baukastensystems werden aus einfachen, aber »mächtigen« Befehlen, die gewünschten Oberflächen zusammengebaut. Widgets enthalten komplexe grafische Objekte wie z.B. Uhren, Messinstrumente, Tastaturen und Slider, die mit Touch-Eingaben und Sounds verknüpft werden können. Für den schnellen Start mit direkter Anbindung an Mikrocontroller und Displays bietet Glyn das eigenentwickelte Starterkit EVB-EVE-FT800-V2 plus Display an. Das Kit bietet bereits eine direkte Anschlussmöglichkeit für Glyn MCU-Boards sowie die Displays der Glyn/EDT TFT-Familie.

Für anspruchsvolle Grafikanforderungen werden immer wieder TFTs mit CoM-Boards »verheiratet«. Moderne und standardisierte Schnittstellen sowie ein skalierbares Modulkonzept minimieren das Designrisiko und reduzieren Entwicklungszeit sowie die Kosten. Glyn bietet hier eine Display-Familie mit einheitlicher TFT-Schnittstelle inklusive leicht austauschbarem CoM Modul auf der Rückseite des Displays an. Das COMpact TFT von KaRo ist eine Symbiose aus TFT und CoM-Board. Der Hersteller eröffnet das Produktportfolio mit einer 7 Zoll Lösung. Das TFT bietet 5-Finger sicheres PCAP-Touch und ist mit allen CoM-Modulen der KaRo TX-Familie beliebig kombinierbar. Weitere Schwerpunkte auf dem Messestand sind Mikrocontroller und Tools, Displays & Systemlösungen, Industrielle Speicherlösungen, Sensoren sowie Wireless Produkte.

Glyn auf der embedded world 2014: Halle 1, Stand 306