Entwicklungsbeschleuniger Glyn: Mit USB-Anbindung von der Grafik zum kompletten Eingabegerät

Das GLYN EVBVNCLO_SE202428 wird einfach auf das FTDI Vinco Evaluationboard aufgesteckt und mit dem gewünschten Display bestückt.

Ein neues »Support-Board« von Glyn macht es möglich, das Evaluierungsboard für den USB-Chip Vinculum II von FTDI mit den TFT-Displays von Seiko Instruments zu einem kompletten Eingabesystem zu verbinden. Dadurch lassen sich USB-Funktionen auf einfache Weise visualisieren.

Das GLYN EVBVNCLO_SE202428 wird einfach auf das FTDI Vinco Evaluationboard aufgesteckt und mit dem gewünschten Display bestückt. Es ist keine zusätzliche Spannungsversorgung nötig. Eine Steckerleiste von FTDI erlaubt die Ein- und Ausgabe von Analogwerten und Digitalsignalen sowie den Anschluss einer seriellen Schnittstelle über Kabel, etwa einer TTL-232R-3V3. Die hierfür einsetzbaren a-Si-TFT-LCD-Module von Seiko Instruments sind in den Diagonalen von 2,0“ bis 2,8“ erhältlich, wobei die Varianten mit 2,4“ und 2,8“ mit fast unsichtbarem Touch-Panel aufwarten. Die Displays der Typen 20QVF1H, 24QVF1H/J 28QVF1H/J mit QVGA-Auflösung verfügen über einen weiten Betrachtungswinkel von 160° (80° in jede Richtung) bei einem gleichzeitig hohem Kontrastverhältnis von bis zu 800:1. Sie lassen sich hochkant oder quer einbauen. Die Displays sind mit einer LED-Hinterleuchtung ausgerüstet, die eine sonnenlichttaugliche Oberflächenhelligkeit von 350 cd/m² erzeugt.

Durch das kompakte Design und die überlegenen optischen Eigenschaften ist dieses Display eine gute Alternative zur AMOLED-Technologie (active matrix organic light emitting diode), die Samsung in seinen Smartphones verwendet. Aufgrund der von Seiko Instruments zugesagten langfristigen Produktverfügbarkeit sind diese Module auch für industrielle Anwendungen sehr gut geeignet.

Die CPU-Schnittstelle des Displays ist in den vier Modi 8/9/16/18-Bit ansteuerbar, zur Anwendung kommt der 8-Bit-Mode. Im Display integriert ist ein Display-Controller R61505W von RENESAS. Die LED-Beleuchtung wird von einem Step-Up-Regler auf dem EVBVNCLO_SE202428 versorgt.
Die kostenlose Demosoftware zum Ansteuern des Displays mit der FTDI-Toolchain ist im Lieferumfang enthalten. Diese zeigt Bitmaps vom USB-Stick auf dem Display als Slideshow an. Weitere Beispiele werten den Touchsensor aus und zeigen interaktive Menüs, etwa für einen Taschenrechner. Die Software-Toolchain von FTDI ist ebenfalls kostenlos. Es entstehen keinerlei Lizenzgebühren oder Folgekosten.

Das Grafikboard EVBVNCLO_SE202428 ist ab sofort erhältlich.