Kombisensor mit stromsparender Wake-up-by-Motion-Funktion Gleichmann Electronics: stromsparender Drehratensensor

Im Schlafmodus nimmt der SD746 durch Absenken der Abtastfrequenz des dreiachsigen Beschleunigungssensors von 8 Hz auf 1 Hz nur 25 μA auf.
Im Schlafmodus nimmt der SD746 durch Absenken der Abtastfrequenz des dreiachsigen Beschleunigungssensors von 8 Hz auf 1 Hz nur 25 μA auf.

Durch eine besonders stromsparende Wake-up-by-Motion-Funktion zeichnet sich der neue mikromechanische Drehratensensor 6DoF-Kombisensors SD746 von SensorDynamics (Vertrieb Gleichmann Electronics) aus.

Anwendung findet der Sensor unter anderem in der Bohrmaschinen-Stabilisierung, in der Reinigungsroboter-Steuerung, in der Still-Camera-Stabilisierung, in der Stabilisierung von Turmkranen und in der Grasschneide-Roboter-Steuerung sowie in Spielzeugen.

In der Wake-up-Motion-Funktion ist der Drehratensensor abgeschaltet, der Beschleunigungssensor zur Bewegungserkennung arbeitet mit niedriger Abtastrate.

Im normalen Betriebsmodus beträgt der Stromverbrauch des SD746 etwa 6 mA, im Schlafmodus durch Absenken der Abtastfrequenz des dreiachsigen Beschleunigungssensors von 8 Hz auf 1 Hz 25 μA.

Über die digitale Schnittstelle des SD746 kann der Anwender einen individuellen Schwellwert für die Beschleunigung einstellen. Sobald im Schlafmodus die Beschleunigung an mindestens einer Achse über diesen Schwellwert hinaus zunimmt, wird ein entsprechendes Ausgangssignal generiert, das eine Systemaktivierung auslöst.

Zudem verfügt der SD746 über einen speziellen Power-off-Modus. In diesem Zustand wird keine Leistung verbraucht, die SPI-Schnittstelle des SD746 bleibt aber hochohmig, so dass der Sensor nicht vom Bus genommen werden muss.

In einem kompakten QFN40-Gehäuse untergebracht, bietet der SD746 über einen großen Messbereich von ±2048 °/s bzw. ±8 g sechs Freiheitsgrade zur Messung von Drehraten und Beschleunigungen in drei Raumachsen. Die temperaturkompensierten und kalibrierten Messwerte können dabei wahlweise über eine I²C- oder SPI-Schnittstelle ausgelesen werden.

Der SD746 ist für eine Betriebsspannung von 2,55 bis 3,6 V und einen Arbeitstemperaturbereich von  -40 bis +85°C ausgelegt. Der maximale Offsetfehler bei Raumtemperatur beträgt beim  Drehratensignal ±5 °/s und beim Beschleunigungssignal ±0,05 g, der maximale Empfindlichkeitsfehler jeweils ±2 %.