Etabliertes Dreierteam übernimmt Führungswechsel bei Fortec

Dieter Fischer, langjähriger Vorstandsvorsitzender von Fortec, ist zum 30.06. in den Ruhestand gegangen.

Fischer setzt sich damit mit Vollendung des 65. Lebensjahres zur Ruhe.

Aus Sicht des Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Winfried Tillmann hat Vorstand Fischer „in den 27 Jahren seit Börsengang das Unternehmen entscheidend geprägt und maßgeblich zum Erfolg der Fortec Elektronik AG beigetragen. Er hat durchweg positive Zahlen geschrieben und eine solide Bilanz vorgelegt. Ich danke Herrn Dieter Fischer für seine unternehmerische Leistung und wünsche ihm für seinen Ruhestand alles Gute und vor allem Gesundheit.“ Im Februar 2017 verabschiedete sich der scheidende Vorstandsvorsitzende und Mitbegründer Dieter Fischer mit erfolgreichen Zahlen von den zum Teil langjährigen Aktionären auf der Hauptversammlung in München.

Wie schon in der Ad-hoc-Mitteilung vom 22.12.2016 veröffentlicht, hat der Aufsichtsrat den Führungswechsel vorbereitet und ab 1. Juli 2017 Frau Sandra Maile (Geschäftsführerin der Tochtergesellschaften Autronic GmbH und Alltronic s.r.o.) und Bernhard Staller (Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Data Display GmbH) in den Vorstand von Fortec berufen. Gemeinsam mit dem bisherigen Vorstand Jörg Traum bilden sie das neue Führungsteam der Fortec-Gruppe.

Die Position der Vorstandssprecherin übernimmt Frau Sandra Maile. Als Diplom-Kauffrau mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Entwicklung und Produktion übernimmt sie die Ressorts FIBU & Controlling, Personal, Qualitätsmanagement, IT und die Kapitalmarktkommunikation. Ab 2018 ist unter ihrer Verantwortung auch der Aufbau eines zentralen Marketings geplant.

Bernhard Staller ist für den Vorstandsbereich Display Technology & Embedded verantwortlich. Der diplomierte Ingenieur und branchenerfahrene Manager bietet in seinem Bereich ein umfangreiches Kompetenzspektrum von der Distribution über die Produktion bis hin zur Entwicklung einer Komplettlösung. Der Produktionsprozess des Optical Bondings ist in diesem Bereich besonders hervorzuheben. Herr Staller führt diverse Standorte in Deutschland und ist für die Tochtergesellschaften in Großbritannien und USA zuständig.

Durch die neue Aufteilung der Vorstände erweitert sich auch der Verantwortungsbereich von Jörg Traum. Bisher für die Distribution von Power Supplies zuständig, übernimmt er ab 1.7. die Gesamtverantwortung für den Bereich Power Supplies. Neben den deutschen Standorten ist Herr Traum auch für die Tochtergesellschaft in der Schweiz verantwortlich.