Raspberry Pi trifft Arduino Farnell und Microchip stellen chipKIT Pi Erweiterungsboard vor

Farnell element14 hat gemeinsam mit Microchip sowie den Communities von element14, chipKIT und Arduino das Arduino-kompatible chipKIT Pi Erweiterungsboard entwickelt. Das Board ermöglicht erstmals 3,3 V Arduino kompatible Anwendungen für den Raspberry Pi.

Das chipKIT Erweiterungsboard  kann ab sofort bei Farnell element14 in Europa vorbestellt werden und wird voraussichtlich in der letzten Septemberwoche erscheinen. Es ermöglicht  erstmals die Entwicklung von 3,3 V Arduino kompatiblen Anwendungen für den Raspberry Pi, wobei eine 32 Bit Hochleistungs-MCU in einem Prototyping-freundlichen Paket zum Einsatz kommt. Der Anwender profitiert bei diesem Open-Source-Tool von der hohen Leistung, dem Speicher und der integrierten Peripherie der PIC32 MCU. Zudem können Hobbyisten die grundlegenden Prototyping-Hilfsmittel verwenden, die meist in ihren Werkstätten zu finden sind.

Das chipKIT Pi lässt sich direkt an den Erweiterungsstecker des Raspberry Pi anschließen. Zusätzlichen Bauelemente sind nicht erforderlich. Die Anwender können für ihre Entwicklungen zudem auf den großen Bestand von Arduino Tutorials, Referenzmaterialien, Curriculums zurückgreifen.

„Die moderne Funktionalität des chipKIT Pis vereinfacht die Entwicklung von Arduino-basierten Anwendungen für den Raspberry Pi“, sagt Derek Carlson, Vice President of Development Tools bei Microchip. „Mit dem neuen Erweiterungsboard stehen ein großer Speicher, eine hohe Leistung und integrierte Peripherie für Bedienschnittstellen, die Audioverarbeitung und fortschrittliche Steueranwendungen zusätzlich zur Verfügung.“