Globales Franchiseabkommen Farnell distribuiert passive Bauelemente von Walsin

Farnell und Walsin nach dem besiegelten Franchisevertrag (v.l.n.r.): Jesper Rasmussen (Premier Farnell), Alphonse Willems (Walsin), Dave Jones (Farnell element14), CS Yang (COO von Walsin), Adrian Cotterill (Farnell) und Richard Curley (Farnell)
Farnell und Walsin nach dem besiegelten Franchisevertrag (v.l.n.r.): Jesper Rasmussen (Premier Farnell), Alphonse Willems (Walsin), Dave Jones (Farnell element14), CS Yang (COO von Walsin), Adrian Cotterill (Farnell) und Richard Curley (Farnell)

Farnell element14 hat mit dem taiwanischen Hersteller Walsin ein weltweit gültiges Vertriebsabkommen geschlossen. Damit erweitert der Distributor sein Portfolio an passiven Bauelementen um eine Vielzahl an Widerständen und Keramikkondensatoren.

Mit dem Franchiseabkommen will Farnell element14 vor allem neue CEM-Kunden in den Branchen Industrie und Telekommunikation/Wireless sowie Netzwerk und Digital Consumer adressieren. Walsin zählt bei Widerständen global zu den zwei größten Herstellern, bei Keramikondensatoren rangiert das taiwanische Unternehmen unter den Top 5.

Laut Jesper Rasmussen, Global Category Director bei Premier Farnell, »sind wir auf europäischer Ebene der erste High-Service-Distributor, mit dem Walsin zusammenarbeitet«. Der Kooperationspartner hat Alphonse Willems, General Manager European Operations bei Walsin, zufolge »das Ziel, unsere marktführende Position weiter auszubauen«. Mit Farnell element14 könne man den Kunden einen »ausgezeichneten Service« zur Verfügung stellen.