Mit Raspberry Pi 2 und EnOcean Pi Erstes TCP/IP-Gateway für den EnOcean-Funkstandard

Auf der IFA gibt es das erste Smart EnOcean TCP/IP-Gateway zu sehen. Entwickelt wurde das Gateway von Digital Concepts auf Basis des Raspberry Pi2 und des EnOcean Pi, der exklusiv als Pi-Zubehör bei Farnell element14 erhältlich ist.

Bislang war ein TCP/IP-Gateway für den EnOcean Funkstandard nicht auf dem Markt verfügbar. Digital Concepts hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, eine solche Lösung für Systemintegratoren zu entwickeln. Mit dem EnOcean Pi bietet Farnell element14 dazu ein Funkmodul, das als Schnittstelle zu den batterielosen Funkmodulen von EnOcean dient, so dass der Raspberry Pi 2 zur Steuerung von Netzwerken und Automationssystemen verwendet werden kann. Dank des von Farnell element14 vorgefertigten Pakets konnte Digital Concepts das Smart EnOcean Gateway relativ kostengünstig und einfach realisieren, ohne ein komplettes Design von Grund auf neu entwerfen zu müssen. 

Im Mittelpunkt des von Digital Concepts entwickelten Smart EnOcean Gateways stehen vor allem Smart Home-Anwendungen. EnOcean hat sich bisher vorwiegend in der Industrie etabliert. Nun haben die Produkte von EnOcean durch das Smart EnOcean Gateway auch großes Potential im wachsenden Smart Home-Markt. Denn im Gegensatz zu ZigBee und Z-Wave arbeitet die Funktechnologie von EnOcean batterielos und bietet damit im Vergleich zu anderen Standards einen entscheidenden Vorteil: IoT-fähige Geräte benötigen keine eigene Stromversorgung mehr, das Austauschen von Akkus erübrigt sich.

„Das Smart EnOcean Gateway eignet sich besonders für den Einsatz in Bestandsbauten. So lassen sich EnOcean-basierte, batterielose Funksensoren, -thermostate und -schalter für die automatisierte Steuerung von Beleuchtung, Heizung/Lüftung/Klima und Beschattung mit einem effizienten Energieverbrauch verwalten. Dank der batterielosen Funktechnologie müssen nicht erst aufwendig Kabel unter oder über Putz verlegt werden “, so Oliver Fischer, Geschäftsführer bei Digital Concepts. „Dieses TCP/IP Gateway unterstützt Systemintegratoren und Elektriker bei der Verwirklichung innovativer Smart Home-Konzepte“.

Digital Concepts entwickelt individuelle Steuerungskonzepte für die Bereiche Smart Home und Smart Business. Ziel der Lösungen ist dabei, eine Brücke zwischen den verschiedenen Standards und Technologien zu schlagen. Das Ergebnis ist eine integrierte Vernetzung der Gewerke für ein Höchstmaß an Komfort und Funktionalität. Die beiden Gesellschafter Steffen Hahn und Gernot Müller haben Digital Concepts im Jahr 2012 - sozusagen aus “Eigenbedarf“ heraus - gegründet. Was damals zunächst mit zwei Mitarbeitern begann ist heute auf ein Team von 12 Kolleginnen und Kollegen angewachsen. Der Geschäftsbereich erstreckt sich von Smart Home (Steuerung der gesamten Haustechnik) über Smart Business (Steuerung der Konferenztechnik, sowie Gebäudeleittechnik im gewerblichen Bereich) bis hin zu Smart Products - wie dem vorgenannten Smart EnOcean Gateway). Im Mai 2014  hat das Stuttgarter Unternehmen beim Smart Home Deutschland Award, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht, die Auszeichnung "Bestes Start Up 2014" erhalten.

Bei der Entwicklung des Gehäuses, einschließlich Antennen und Montageschienen, arbeitete Digital Concepts mit der Firma Polyrack zusammen. Polyrack ist auf die Entwicklung von Gehäuselösungen spezialisiert und übernahm die Fertigung und Verpackung des Smart EnOcean Gateways. Farnell element14, langjähriger Distributionspartner der Firma Polyrack, liefert die elektronischen Bauteile für das intelligente Gateway.

Das Smart EnOcean Gateway von Digital Concepts ist ab sofort erhältlich. Auf der IFA in Berlin vom 4. bis 9. September 2015 wird das Gerät am Stand der AllSeen Alliance vorgestellt. Dieser IoT-Allianz gehören unter anderem Microsoft, Sony, Cisco und IBM an.