ED-V stärkt den Bereich »Power« »Energieeffiziente Stromversorgungen sind ein wichtiger Differenzierungsfaktor in Industrieprodukten«

Wolfgang Zang, Geschäftsführer der ED-V und Mike McAuliffe, CEO von Powervation
Wolfgang Zang, Geschäftsführer der ED-V und Mike McAuliffe, CEO von Powervation

Durch das kürzlich unterzeichnete Vertriebsabkommen mit Powervation hat der Spezialdistributor ED-V seinen Bereich »Energieeffiziente Systeme« weiter ausgebaut. Powervation ist spezialisiert auf digitale Power Management Controller, die die adaptive Steuerung der DC-DC-Wandlung in Echtzeit ermöglichen. Damit lässt sich das Design von leistungsfähigen Stromversorgungen deutlich optimieren.

»Über 95 Prozent der Leistung von Computern, Servern und Netzwerksystemen wird verschwendet«, stellt Bruce Nordman vom Lawrence Berkeley National Laboratory fest. Der von Jahr zu Jahr steigende Energieverbrauch und der hohe Anteil ungenutzter Leistung zwingt Entwickler zum Handeln. Einer der wesentlichen Ansatzpunkte ist der Einsatz Energie effizienter Stromversorgungen mit intelligenten digitalen Power-ICs, die dank der Integration von Mikrocontrollern und der Implementierung von Auto-Kompensationsalgorithmen eine effektive Leistungswandlung inklusive ausgeklügeltem Leistungsmanagement bieten.

Die Themen Energieeffizienz und Eco-Design gewinnen auch bei der in Mainaschaff ansässigen ED-V Gesellschaft für Elektronik + Design In immer mehr an Bedeutung. Der Spezialdistributor konzentriert sich vor allem auf die drei Säulen Obsoleszenz-Management, komplette LED/Lighting-Lösungen und Power-Komponenten. Mit dem Vertriebsabkommens mit Powervation für Kunden in Deutschland, Österreich und die Schweiz hat das Unternehmen nun den Bereich »Power« deutlich gestärkt. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten: »Die digitalen Power-ICs von Powervation sind technisch führend und passen damit ideal in unser Produktportfolio«, so Wolfgang Zang, Geschäftsführer von ED-V. Die Power Management Controller unterstützen beispielsweise die schnelle und zuverlässige Konfiguration von Smart-Grid-Applikationen. Mit den digitalen Power-ICs von Powervation lassen sich 20 - 50 Prozent des Stromverbrauchs auf System-Level einsparen und die Entwicklungszeit von Power-Systemen von Wochen auf wenige Tage reduzieren. »Die Leistungsfähigkeit und die Energieeffizienz der Stromversorgung sind heute in zahlreichen Anwendungen bereits ein wichtiger Differenzierungsfaktor«, betont Zang.   

Das in Limerick, Irland, ansässige Unternehmen Powervation wurde vor neun Jahren mit Hilfe von den führenden, global agierenden Venture Capital-Unternehmen und strategischen Investoren Intel Capital, TSMC / Venture Tech Alliance, der europäischen SEP und Braemer Energy Ventures gegründet. In der Vergangenheit hat sich der Power-Spezialist vor allem auf amerikanische Kunden konzentriert, die direkt oder über Repräsentanten betreut werden, und wagt nun mit der ED-V den ersten Schritt nach Europa. Mike McAuliffe, CEO, Powervation erklärt: »ED-V ist bislang unser einziger Distributor in Europa. Gemeinsam wollen wir in dem für uns sehr wichtigen und interessanten deutschsprachigen Markt unsere Power-Controller-Produkte etablieren. Mit ED-V haben wir einen anerkannten Partner gefunden, der über fundierte technische Erfahrung und Applikations-Know-how verfügt.«

Die ersten Schritte einer intensiven Zusammenarbeit beider Unternehmen sind bereits erfolgreich abgeschlossen. So haben die Partner bereits den Power-Markt evaluiert und typische Anwendungen für die digitalen Power-ICs identifiziert. Die Einsatzgebiete der Controller sind vielfältig und reichen über Computer-, Netzwerk und Kommunikationsanwendungen bis zu Industrieapplikationen. Eine typische Anwendung sind Lösungen mit komplexen FPGAs, die unterschiedliche Prozessoren und Spannungslevels aufweisen. ED-V hat zur Kundenberatung eigens ein »Power-Team« mit Vertriebsmitarbeitern und FAEs gegründet.