Lieferengpässe umschiffen Elkos als Ersatz für »japanische« Kondensatoren

Bei einigen Kondensatoren aus japanischen Produktionsstätten kommt es wegen Fabrikschließungen im Umkreis des Atomkraftwerks Fukushima zu Verknappungen. Der Distributor Endrich Bauelemente bietet im Zuge dessen SMD-Elkos von Sun und Sanyo als Alternative zu klassischen Kondensatoren an.

Die Aluminium-Elektrolytkondensatoren von Sun gibt es als Becherversion mit 4 bis 18 mm Durchmesser, mit Kapazitäten bis 10 000 μF, Spannungsbereichen von 4 bis 400 V, einem inneren Verlustwiderstand (ESR) ab 85 mΩ, einer Lebensdauer bis 10 000 h, einsetzbar bei Temperaturen bis 125°C.

Die Polymer-Tantal-Kondensatoren von Sanyo sind erhältlich als Becherversion mit 4 bis 10 mm Durchmesser, mit Kapazitäten von 3,3 bis 1500 μF, Spannungsbereichen von 2,5 bis 50 V, einem inneren Verlustwiderstand (ESR) ab 5 mΩ, einer Lebensdauer bis 5 000 h einsetzbar bei Temperaturen bis 125°C.