Conrad setzt auf Print Der größte Katalog der Firmengeschichte

Gedruckte Kataloge sind out? Von wegen! Conrad Business Supplies veröffentlicht mit über 2800 Seiten das bisher größte gedruckte Nachschlagewerk für den Bereich Forschung & Entwicklung.

 “Mein Buch. Forschung & Entwicklung” ist die seitenstärkste Print-Auflage, die Conrad Business Supplies jemals veröffentlicht hat und das “dickste” Werk der Firmengeschichte. Im Hardcover-Buch finden Ingenieure, Entwickler, Forscher und Konstrukteure passende Bauteile, Kabel, Messtechnik und vieles mehr, um eigene Projekt-Ideen umzusetzen. Das  Nachschlagewerk von Conrad Business Supplies ist speziell abgestimmt auf Ingenieure, Entwickler, Forscher,  Konstrukteure und alle, die Bedarf an Bauteilen, Kabeln, Messtechnik usw. haben.

Mit über 2.800 Seiten ist es die bisher größte veröffentlichte Print-Ausgabe in der ganzen Firmengeschichte. Das Buch bildet zusammen mit der conrad.biz mehr als 350.000 Bauelemente ab. Da Conrad als Omnichannel-Händler an die Verknüpfung aller Kanäle denkt, gibt es das Exemplar selbstverständlich auch online als Blätterkatalog.
 
“Innerhalb von fünf Monaten hat unser Redaktionsteam von Conrad ganze Arbeit geleistet und ein umfassendes Nachschlagewerk erstellt. Wenn man bedenkt, dass wir mit dem Marketplace conrad.biz unser Sortiment in diesem Jahr rasant von 750.000 auf über 900.000 Artikel innerhalb kürzester Zeit erweitert haben, ist es nicht verwunderlich, dass sich unsere Produktbreite und -tiefe auch in einer deutlich angestiegenen Seitenzahl widerspiegelt”, erläutert Stefan Fuchs, Vice President Business Supplies von Conrad Electronic. Zum Vergleich: Der zuletzt erschienene Katalog von Conrad Business Supplies mit dem Titel “Stand der Technik” umfasste rund 2100 Seiten.

Über 600 namhafte Hersteller von Bauelementen sind vertreten.  Eines der Highlight-Produkte aus dem neuen Nachschlagewerk ist das digitale Speicher Oszilloskop DSO-6102 WIFI von Voltcraft. Dieses ist geeignet für Messungen im Labor, in Entwicklungsabteilungen oder auch für Serviceaufgaben. Was die Anwendung besonders einfach und modern macht, ist der Touchscreen direkt am Bildschirm. Durch Verschieben oder Zoomen reagiert das Oszilloskop ebenso intuitiv wie ein Smartphone oder Tablet. So lassen sich Einstellungen ganz unkompliziert vornehmen. Auch das Dokumentieren der Daten ist denkbar simpel: Alle Messergebnisse und Bildschirminhalte können über USB, Netzwerk oder Wireless LAN zum PC übertragen.

Der Katalog ist kostenlos und über die Conrad-Webseite bestellbar.