Entscheidung am 30. Januar Das sind die Finalisten des EBV IoT Hero

Seit Frühjahr läuft der Wettbewerb IoT Hero von EBV. Der finale Pitch und die Preisverleihung des EBV IoT Hero findet auf der WT Conference Europe am 30. Januar in München statt.

EBV Elektronik hat eine Mission: Es geht um die Suche nach dem vielversprechendsten europäischen IoT-Techpreneur, der als EBV Hero am 30. Januar 2018 den Geldpreis von 10.000 Euro in Empfang nehmen darf – markt-technik.de berichtete dazu ausführlich im Interview mit EBV Vice President Thomas Staudinger.

In Kürze steht die Entscheidung an: Die 16 Jury-Mitglieder haben aus mehr als 940 Start-ups, die ihre Lösungen in den IoT / WT Innovation World Cup im Jahr 2017 eingereicht haben 33 Start-ups ins Finale gewählt. Diese stehen nun am 30. Januar auf der Wt Wearable Technologies Conference Europe in München auf der Bühne.

Mit dabei sind die Top-5 EBV IOT Hero Finalisten:

•        City: Hawa Dawa (Deutschland)

Die Lösung von Hawa Dawa überwacht die Luftqualität. Die intelligente Software erstellt sowohl zeitliche als auch räumliche Prognosen, die genaue stadtweite Daten, einschließlich Wetter, Topologie, Geometrie Stadt, Verkehr usw. liefert.

•        Healthcare: StethoMe (Polen)

StethoMe ist ein medizinisches Diagnosegerät, welches sich mit einem Smartphone synchronisiert. Es überwacht das Atmungssystem und misst die Körpertemperatur auf eine präzise, aber benutzerfreundliche Art und Weise. Es begrenzt damit die Anzahl der erforderlichen Besuche beim Arzt und eröffnet neue Möglichkeiten für die Telemedizin-Industrie.

•        Home: Smart Lamp (Österreich)

Smart-Lamps Technologie ermöglicht unbegrenzte Beleuchtungsmöglichkeiten. Durch das High-Tech-System kann der Menschen mit simplen Gesten auf einem Smartphone, das Licht auf seine persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben einstellen.


•        Lifesytle: Tip Crop Oasis (UK)

Tip Crop Oasis ist eine Plug & Play Lösung, mit der man optimal Pflanzen, junges Gemüse und Pilze in einer kontrollierten Umgebung anbauen kann. Die Technologie ermöglicht eine ideale Beleuchtung in unterschiedlichen Wachstumsstadien, reduziert die Produktionskosten und steigert die Qualität und Ernteausbeute.

•        Transport: MyClose (Italien)

Das MyClose Motorradschloss garantiert die Sicherheit eines Motorrad, indem es den Eigentümer auf dem Smartphone über nicht autorisierte Bewegungen auf dem Rad alarmiert. Dieses tragbare Schlosssystem erfordert keine Installation und kommuniziert in Echtzeit mit dem Mobilgerät.

Die fünf EBV IOT Hero Finalisten werden ihre Lösungen auf der Bühne der Innovation World Cup Pitch and Award Ceremony auf der 12. WT Wearable Technologies Conference Europe in München am 30. Januar vorstellen.