Geschäftsjahr 2017 Börsig steigert Umsatz weiter

Mit einem Wachstum von über 10 % gegenüber dem Vorjahr hat Börsig das Geschäftsjahr 2017 (01.10.16 – 30.09.17) abgeschlossen.

Die Börsig GmbH kann damit an die Entwicklung der vergangenen Jahre anknüpfen. Das angestrebte Umsatzziel wurde um 3,2 % übertroffen. „Es freut mich sehr zu sehen, wie sich die Firma in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat und bestätigt, die getätigten Investitionen in Personal und Weiterbildung sowie den kommenden Neubau für die Bereiche Verwaltung, Lager und Produktion“, kommentiert Geschäftsführer Stefan Börsig.  

Auch für das kommende Geschäftsjahr geht Uwe Glowalla, Vertriebsleiter von Börsig davon aus, dass die gesteckten Ziele erreicht werden. Als Grund hierfür nennt er die Vereinbarung mit TE Connectivity über die Produktreihe „Deutsch“, die überwiegend in Anwendungen für industrielle und gewerbliche Transporte zum Einsatz kommt. Börsig hat sich bereits eine Vielzahl der Produkte auf Lager gelegt, um den Kunden eine hohe Lieferfähigkeit garantieren zu können.

Börsig ist Spezialist für die Elektromechanik und führt 20 Premiumhersteller aus diesem Segment. Verschiedene Vertriebsinnendienstteams – am Hauptsitz in Neckarsulm sowie in den Vertriebsbüros in Soest (Nordrhein-Westfalen), Freiberg (Sachsen) und der Tochtergesellschaft in Wien – sowie ein Außendienst ermöglichen eine persönliche Kundenbetreuung mit hohem technischem Know-how. Das Zentrallager im Hauptsitz realisiert den Verkauf außerhalb von Verpackungseinheiten mit unterschiedlichen Versanddienstleistern und -optionen.