Power Modul für Xilinx FPGAs Avnet und Rohm entwickeln gemeinsam

Das global tätige Entwicklungsteam von Avnet hat gemeinsam mit Rohm ein Power Modul entwickelt, das für Xilinx 7-series-FPGAs und Zynq-7000-All-Programmable-SoC Evaluation Kits optimiert ist. Erhältlich ist das Modul europaweit exklusiv bei Silica.

Rohm ist der erste japanische Elektronik-Hersteller, der mit dem Entwicklungsteam von Avnet kooperiert.

Das neue Power Modul nutzt die Stromversorgungs-ICs BD95601MUV/BD95602MUV mit H3 Reg-Technologie. Damit gewährleistet es high-speed Responses, mit denen die Spannungstoleranzen und sogenannten Sequencing Guidelines für die Xilinx FPGAs der Serie-7 für die Inbetriebnahme und präzise Versorgungsspannungsregelung eingehalten werden können. Aus einer Versorgungsspannung von z.B. 12 Volt lassen sich direkt 8 verschiedene Spannungsrails für das FPGA erzeugen. Darüber hinaus kann es auch bei geringen Lasten einen hohen Wirkungsgrad mit SLLM/QLLM-Impulssprungmodus beibehalten. Die vollständigen technischen Details sind über Silica erhältlich.

Rohm hat sich in den letzten Jahren zunehmend auf den Bereich Industrieausrüstungen konzentriert. Der Einstieg in den Markt für FPGA-Stromversorgung in Partnerschaft mit Xilinx und Avnet erweitert die Palette für diesen Bereich. Rohm and Avnet planen auch für die Zukunft, weitere Evaluationskits und Module gemeinsam zu entwickeln.