SMD-Bestückungssysteme 2017

Industrie 4.0 macht auch vor Bestückungssystemen keinen Halt. Die Hersteller integrieren intelligente Systeme und Bedienelemente in ihre Anlagen, um mit der Digitalisierung mithalten zu können. Im Falle von Jukis Bestücker RS-1 können sich die acht Vakuum-Nozzles zum Beispiel automatisch an die Höhe der zu platzierenden Komponenten anpassen. Dadurch minimiert sich der nötige Z-Verfahrweg, während sich gleichzeitig der Durchsatz erhöht – die Maschine kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 42.000 BE/h bzw. 29.000 BE/h nach IPC9850 erreichen. Je nach den zu verarbeitenden Komponenten kann sich das System auf eine Höhe bis zu 25 mm einstellen, was einen Austausch der Bestückungsköpfe unnötig macht. Daneben kann die integrierte On-The-Fly-Laser-Zentriertechnologie verschiedene Gehäuseformen verarbeiten, zum Beispiel PLCC, SOP, QFP und BGA in einem Größenbereich von 0201 bis 74 mm (quadratisch) bzw. 50 x 150 mm (rechteckig).

Industrie 4.0 macht auch vor Bestückungssystemen keinen Halt. Die Hersteller integrieren intelligente Systeme und Bedienelemente in ihre Anlagen, um mit der Digitalisierung mithalten zu können. Im Falle von Jukis Bestücker RS-1 können sich die acht Vakuum-Nozzles zum Beispiel automatisch an die Höhe der zu platzierenden Komponenten anpassen. Dadurch minimiert sich der nötige Z-Verfahrweg, während sich gleichzeitig der Durchsatz erhöht – die Maschine kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 42.000 BE/h bzw. 29.000 BE/h nach IPC9850 erreichen. Je nach den zu verarbeitenden Komponenten kann sich das System auf eine Höhe bis zu 25 mm einstellen, was einen Austausch der Bestückungsköpfe unnötig macht. Daneben kann die integrierte On-The-Fly-Laser-Zentriertechnologie verschiedene Gehäuseformen verarbeiten, zum Beispiel PLCC, SOP, QFP und BGA in einem Größenbereich von 0201 bis 74 mm (quadratisch) bzw. 50 x 150 mm (rechteckig).