STMicroelectronics Zentrale Airbag-Aufprallsensoren

Neue zentrale Aufprallsensoren komplettieren das Airbag-Elektronik-Kit von STMicroelectronics.
Neue zentrale Aufprallsensoren komplettieren das Airbag-Elektronik-Kit von STMicroelectronics.

STMicroelectronics hat zwei zentrale Airbag-Aufprallsensoren vorgestellt und ergänzt damit seine peripheren Aufprallsensoren, Airbag-System-ICs und Sicherheits-Mikrocontroller zu einem kompletten Airbag-Elektronik-Kit, das den strengsten Funktionssicherheits-Anforderungen gerecht wird.

Die Bausteine AIS1120SX und AIS2120SX von STMicroelectronics sind ein- bzw. zweiachsige, für Beschleunigungen bis 120 g ausgelegte In-Plane-MEMS-Beschleunigungsaufnehmer für den Einbau in das Airbag-Steuergerät des Fahrzeugs. Sie sind dort für die Auswertung der Sensordaten und das Auslösen des jeweils geeigneten Rückhaltesystems zuständig.

Jeder Sensor enthält aus Redundanzgründen zwei unabhängige Sensorkanäle und verfügt neben einem schnellen und einem langsamen Offsetausgleich über eine präzise Temperaturkompensation, die für optimale Stabilität bürgt. Die eingebaute, nach jedem Einschalten aktivierte Selbsttest-Funktion sorgt für Zuverlässigkeit, und die Laufzeitdiagnose hilft den Entwicklern beim Erzielen des angestrebten Maßes an funktionaler Sicherheit. Die bei beiden Sensoren standardmäßig 400 Hz betragende Signalbandbreite kann vom Anwender auf 1.600 Hz angehoben werden.

ST hat das präzise mechanische Sensorelement zusammen mit einem 3,3-V-kompatiblen Interface-IC, das über einen digitalen 14-Bit-SPI-Ausgang verfügt, in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht.

Die Sensoren AIS1120SX und AIS2120SX sind für den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +105 °C spezifiziert. Sie werden im ersten Quartal 2016 in einem Kunststoffgehäuse der Bauform SOIC-8 in die Massenproduktion gehen.