Toshiba Electronics Europe Treiber-IC für bürstenlose Motoren

Neuer IC bietet mehr Funktionen mit Schaltkreisen für die funktionale Sicherheit.
Neuer IC bietet mehr Funktionen mit Schaltkreisen für die funktionale Sicherheit.

Toshiba Electronics Europe zielt mit seinem neuen Treiber-Baustein (TB9081FG) auf bürstenlose Motoren, die in elektrischen Servolenkungen zum Einsatz kommen. Der TB9081FG bietet erweiterte Ausfallsicherheit, Fehlererkennungsschaltkreise und somit einen hohen Grad an funktionaler Sicherheit.

Sicherheitskritische Automotive-Anwendungen wie EPS (Electric Power Steering, elektrische Servolenkungen) müssen heute die Anforderungen nach ASIL-D erfüllen. Daher sind umfassende Redundanz- und Schutzsysteme erforderlich. Der neue TB9081FG von Toshiba Electronics Europe enthält diesbezüglich zahlreiche Funktionen wie Fail-Safe Relais-Treiber, Motorstrom-Erfassung und verschiedene Fehlererkennungsschaltkreise, um latente Fehler zu erkennen. Eine Diagnosefunktion zur Erkennung latenter Fehler in den Fehlererkennungsschaltkreisen ist ebenfalls enthalten, um einen noch höheren Grad an funktionaler Sicherheit zu gewährleisten.

Toshiba hat zahlreiche Tests bezüglich funktionaler Sicherheit durchgeführt, um verschiedene Systemausfälle zu simulieren. Kunden erhalten die FMEDA-Dokumentation, um eine Sicherheitsanalyse und ein entsprechendes Design durchführen zu können. Integrierte Fail-Safe Relais-Treiber steuern das Halbleiterrelais zwischen Motor und MOSFET (Treiber) und zwischen der Stromversorgung und dem MOSFET (Treiber) an. Diese Relais-Treiber bieten insgesamt fünf Kanäle: drei für den Motor und zwei für die Stromversorgung. Dafür stehen spezielle Eingänge bereit, die eine unabhängige Steuerung ermöglichen.

Der TB9081FG wird im 12mm × 12mm × 1,6mm LQFP64-Gehäuse ausgeliefert. Die Serienfertigung wird im Jahr 2017 beginnen. Muster stehen gegen Ende 2015 bereit.