Atmel Transceiver für CAN FD

Die neuen CAN-Transceiver »ATA6560« und »ATA6561« von Atmel unterstützen den neuen CAN-FD-Standard (flexible Datenrate) mit Datenraten bis zu 5 MBit/s und sie bieten eine Schnittstelle zwischen einem CAN-Protokoll-Controller und dem physischen CAN-Zweidrahtbus.

Die neue CAN-Transceiver-Familie von Atmel ist konform zu ISO11898-2, ISO11898-5 und SAEJ2284 und bietet eine hohe Unempfindlichkeit gegenüber elektromagnetischen Störungen (EMV) und elektrostatischer Entladung (ESD). Sowohl der ATA6560 als auch der ATA6561 zeichnen sich durch ein ideales passives Verhalten am CAN-Bus bei abgeschalteter Versorgungsspannung aus. Der ATA6561 bietet eine direkte Schnittstelle zu MCUs mit einer Versorgungsspannung von 3 bis 5 V. Durch verschiedene Betriebsarten sowie dedizierte ausfallsichere Merkmale sind die ATA6560/ATA6561 ideale Lösungen für alle Arten von High-Speed-CAN-Netzwerken besonders bei CAN-Knoten, die einen stromsparenden Modus mit Wake-Up-Funktion über den CAN-Bus erfordern. Die Bauteile sind in SO8 und DFN8 Gehäusen mit benetzbaren Flanken für die automatische optische Lot-Inspektion verfügbar.

Hauptmerkmale der ATA6560/61-Komponenten im Überblick:

  • Datenrate bis 5 Mbits/s
  • Voll ISO 11898-2,-5, SAE J2284 konform
  • Geringe Störausstrahlung (EME) und hohe Störfestigkeit (EMI)
  • Remote Wake-up über den CAN-Bus
  • Datenübertragung (TXD) dominierende Timeout-Funktion
  • Unterspannungserkennung auf VCC- und VIO-Pins
  • CANH/CANL Kurzschluss- und Übertemperaturschutz
  • ATA6560: stiller Modus (nur Empfänger)
  • ATA6561: kompatibel zu 3,3 V und 5 V Steuersignale